Schmerzensgeld - Immer mitten in die Fresse rein!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Schmerzensgeld – Immer mitten in die Fresse rein!

| 3 Kommentare

Schmerzensgeld

Wie weit würdest du gehen, wenn ein kleiner Teekessel Geld ausspuckt, sobald du Schmerzen empfindest? Amputation, Seelische-Grausamkeit, Kastration, Zahnarztbesuch ohne Betäubung? Hauptsache, die Million wird voll! 

Alice (Juno Temple aus „Sin City 2“ und „Maleficent – Die Dunkle Fee„) und John (Michael Angarano aus „Almost Famous“, „Wild Card“ und „The Knick“) sind ein süßes Pärchen. Frisch verheiratet wohnen sie in dem kleinen Mietshaus von Oberproll Arnie (Billy Magnussen aus „Into The Woods“ und „Boardwalk Empire“) kommen mehr schlecht als Recht mit ihren Finanzen klar. John radelt mit dem Rad zum ungeliebten Job und Alice fährt von Vorstellungsgespräch zu Vorstellungsgespräch, doch immer ohne Erfolg. Wie wäre es nur, wenn man keine Geldsorgen mehr hätte? Wie geil wäre es Millionär zu sein? Diese Frage stellt sich, als Alice den Teekessel einer alten Dame klaut und seinem Geheimnis auf die Schliche kommt.

Plan war eigentlich, in einer Fernsehshow damit berühmt zu werden, doch als Alice sich aus Versehen mit dem Glätteisen das Gesicht verkokelt, spuckt der Topf Geldscheine aus.

Schmerzensgeld

Yeah Baby, peitsch mich aus! (c) Ascot Elite

Schlag mich, Baby!

Recherchen ergeben, dass der mysteriöse Teetopf schon seit Jahrhunderten Kaisern, Königen und Diktatoren gehörte und ihnen zu Geld und somit zu erkauftem Ruhm verholfen hat. Was macht man also? Richtig, sich gegenseitig schön die Fresse polieren! Brasilian Waxing kann helfen, Bohren beim Zahnharzt ohne Betäubung oder ein gepflegter Tritt in die Eier.

Schmerzensgeld

Auge raus? Scheiß egal! Hauptsache die Kohle stimmt. (c) Ascot Elite

Alex und John prügeln sich durch die Gegend, provozieren Schlägereien und versägen absichtlich ihre hässliche Karre, nur um der geplanten Million näher und näher zu kommen. Doch der Teekessel hat seinen Preis. Die Schmerzen verlieren an Wert und Alex geht immer härter und härter zu Werke, nur um den neuen versnobten Nachbarn mithalten zu können.

Schmerzensgeld nimmt gut an Fahrt auf und hat ein ganz paar Lacher parat. Mithalten mit „TED„, den beiden „Jump Street“ Teilen oder „A Million Ways To Die In The West“ kann er nicht, war aber wahrscheinlich auch gar nicht geplant.

Wie Oberspacko Arnie, die jüdischen Enkel der beklauten Großmutter und ein geheimnisvoller Chinese noch ins Bild passen, könnt ihr euch selber ansehen. Wir wollen hier ja nicht alles verraten.

Na gut, einen Trailer haben wir schon noch für euch:

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: