Neue Kino-Trailer: TOY STORY 4, LE MANS 66 und RAMBO 5: LAST BLOOD

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Neue Kino-Trailer: TOY STORY 4, LE MANS 66 und RAMBO 5: LAST BLOOD

| Keine Kommentare

trailer-news-toy-story-4

Liebe Kinogemeinde. Es gibt geiles neues Trailerfutter für euch! Zum einen hätten wir drei lustige neue Teaser-Videos von „Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ im Angebot – wer’s etwas actionreicher mag, freut sich über den englischen Trailer zu „Rambo 5: Last Blood“ und die Action-Sause „Le Mans 66“. Viel Spaß!

TOY STORY 4
(Start: 15. August 2019)

Gleich drei neue Teaser-Trailer gibt’s von Pixars mit Hochspannung erwartetem Animationsabenteuer „Toy Story: Alles hört auf kein Kommando“ zu sehen, das im August ganze neun Jahre nach dem CGI-Gamechanger „Toy Story 3“ endlich im Kino startet. In „Das ist Forky“ lernen wir einen müllverliebten neuen Charakter kennen, in „Wer ist hier der Hauptgewinn?“ muss sich Buzz Lightyear gegen die plüschigen Querulanten Ducky und Bunny durchsetzen und in „Achtung: Bissige Katze“ nimmt es die „Toy Story“-Clique um Cowboy Woody mit einer garstigen Katze auf. Hier ist der Spaß (und hier bekommt ihr „Toy Story“-Merch):

RAMBO 5: LAST BLOOD
(Start: 19. September 2019)

Über zehn Jahre ist es her, dass Sylvester Stallone letztmals als „John Rambo“ in Erscheinung trat – im gleichnamigen Film von 2008 hatte er allerdings auch einen dermaßen exzessiven Bodycount betrieben, dass es wohl auch für 20 gereicht hätte. Egal. Mit „Rambo 5: Last Blood“, der schon im Titel das Ende dessen ankündigt, was 1982 mit „Rambo“ (aka „First Blood“) begonnen hatte, kehrt Sly nun noch einmal in seiner ikonischen Rolle zurück. Als der zurückgezogen lebende John Rambo erfährt, dass die Tochter eines Freundes von einem mexikanischen Menschenhändlerring gekidnappt wurde, zieht die Einmannmaschine noch einmal in den Krieg. Und an diesem Plot hat Stallone jetzt seit 2008 geschrieben? Sei’s drum – Rambo is back! Der (englische) Trailer sieht jedenfalls danach aus, als können wir uns erneut auf ein gewalt(ät)iges Massaker gefasst machen! Euer Rambo-Shirt bekommt ihr übrigens hier.

LE MANS 66
(Start: 14. November 2019)

Mitte der 1960er Jahre: Autobauer Henry Ford II (Travy Letts), der das Familiengeschäft seines legendären Opas übernommen hat, hat sich in den Kopf gesetzt, die Ferrari-Vorherrschaft im internationalen Rennzirkus zu durchbrechen. Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Jahr 1966 will Ford einen Rennboliden am Start haben, der den übermächtigen italienischen Rennstall besiegt. Ingenieur Carroll Shelby (Matt Damon) soll in drei Monaten den Ford GT40 bauen und mit diesem Modell als erster US-Autobauer Ferrari schlagen. Dafür braucht es allerdings auch einen hemmungslosen Fahrer: Der Brite Ken Miles (Christian Bale) soll die Ford-Karre zum Sieg fahren. Macht euch auf geile Renn-Action gefasst: Kein Geringerer als James Mangold („Knight and Day“, „Logan – The Wolverine“) saß bei diesem rasanten Biopic im Regie-Cockpit!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Davor habe ich jahrelang als Redakteur für diverse Filmmagazine gearbeitet sowie für einschlägige Metalmedien geschrieben und fotografiert. Lieblingsfilme? Zu viele. Unter anderem aber die „The Raid“-Filme, „Into The Wild“ und „Adams Äpfel“. Lieblingsserien? "Breaking Bad", "Better Call Saul", "Game Of Thrones", "Mad Men" und und und. Musikalisch kann man mich - wenn man wollte - mit Bands wie Ghost, Kvelertak, Mantar, Parkway Drive und, klar, Maiden gefügig machen. Besucht mich doch mal bei Instagram, wo ich meine Livebilder aus dem Metal- und Rock-Game zur Schau stelle: @67rocks.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: