Neu im Heimkino: Victor Frankenstein mit James McAvoy und Daniel Radcliffe

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Neu im Heimkino: Victor Frankenstein mit James McAvoy und Daniel Radcliffe

| 22 Kommentare

Viktor Frankenstein 2016 LogoJeder kennt die Geschichte von Viktor Frankenstein, doch woher eigentlich? Das verrät uns die Neuverfilmung, die am 22.09.16 für’s Heimkino erschienen ist. Die Neuverflimung kann mit einigen Stars aufwarten, wie sie perfekter nicht in diese Zeit passen konnten. Am Ende des Reviews haben wir auch eine kleine Verlosung für euch, aber gucken wir doch erst mal, was der Film so kann. 

Victor Frankenstein 2016

Igor, ein treuer Freund. © 20th Century Fox

Sicherlich haben wir alle schon mal eine Frankenstein Verfilmung gesehen. Wenn man Google bemüht, stolpert man schon über Version aus 1910. Immerhin hat Mary Shelley das Buch auch schon 1818 geschrieben. Über die Jahre kamen viele Verfilmungen und Interpretationen dazu, die man gut oder weniger gelungen finden kann. Erinnern wir uns an „I, Frankenstein“ aus 2014. Kann man drüber streiten. Für mich persönlich ist die Verfilmung mit Robert DeNiro am besten, „Van Helsing“ fand ich auch super, kann aber auch an „Wolverine“ Darsteller Hugh Jackman gelegen haben und die Netflix Serie „Penny Dreadful“ war ja wohl mal der Oberhammer! Und dann gab es 1985 noch eine „Die Braut“ Verflimung mit Sting und Jennifer Beals. Ach Gott, wie sehr hab ich den beiden ihre große Liebe gegönnt und bin dahingeschmolzen. Die 80er eben.

Sagt „Hallo“ zu Igor

Doch in dieser Neuverfilmung ist es „Igor“, der die Geschichte erzählt. Igor, der eigentlich gar nicht so heißt. „Der Bucklige“ oder auch „der Freak“, arbeitet im Zirkus. Daniel Radcliffe alias „Harry Potter“ wird dort als Clown missbraucht, interessiert sich aber außerhalb der Manege brennend für den menschlichen Körper, verschlingt alle möglichen Bücher zu diesem Thema und saugt sie in sich auf. Er hat diesen bestimmten Blick, mit dem er den kompletten Körper erfasst und sehen kann, wo was nicht richtig läuft. Diese Art des Sehens fand ich damals bei Guy Ritchies „Sherlock Holmes“ Verfilmung schon hervorragend und sie fasziniert mich auch immer wieder, wenn Benedict Cumberbatch auf dieses Feature in der BBC Serie „Sherlock“ zurückgreift.

Der Bucklige schwärmt natürlich für ein hübsches Mädchen, das gehört zur Geschichte einfach dazu. In seinem Fall ist es Artistin Lorelei, die Britische Schönheit Jessica Brown Findlay, kennt ihr vielleicht aus „Downtown Abbey“, „Outcast“ oder „A Winter’s Tale“, wenn nicht, werdet ihr euch zukünftig an sie erinnern können.

Viktor Frankenstein 2016

Igor und Victor, Partners in Crime. ©20th Century Fox

Von den Toten auferstanden

Bei einer Show, der zufällig auch Victor Frankenstein beiwohnt (der wird übrigens unfassbar gut von James McAvoy dargestellt, kennt ihr aus den neueren „X-Men“ Filmen, „Drecksau“, „Die Chroniken von Narnia“ und „Shameless“), stürzt Lorelei vom Trapez ab und bewegt sich nicht mehr. Das Zelt ist in Aufruhe, der Bucklige hat Panik im Blick und Frankenstein eilt zur Hilfe, kann aber nichts machen. Der Bucklige besinnt sich auf seine Studien und rettet Lorelei mit einem Trick das Leben. Das fasziniert Student Frankenstein so sehr, dass er ihn überredet, mit ihm aus dem Zirkus zu flüchten und ihn bei seinen Arbeiten zu helfen.

Aftritt Frankenstein

Victor Frankenstein ist sowas wie der durchgeknallte Professor. Als wäre er permanent auf Droge, werden wir schnell durch Szenenwechsel geführt. Victor ist Student an der hiesigen Universität und kann sich seinen Lebenstil nur durch seinen reichen Vater (Charles Dance aus „Game of Thrones„, „The Imitation Game“, „Ghostbusters“ oder auch „Dracula Untold„) leisten. Er erkennt, dass sein neuer Freund gar nicht buckelig ist und drückt ihm ein wenig den Rücken grade. So gibt er seinem neuen Freund auch den Namen Igor, da sein eigentlicher Mitbewohner Igor irgendwie verschollen ist.

Victor Frankenstein

Der Wahnsinn! © 20th Century Fox

Igors Genialität und Frankensteins Wahnsinn zaubern das, was wir als Frankensteins Monster kennen. Zwar gab es damals noch keine Datenbanken mit DNS oder Fingerabdrücken, trotzdem benötigt man ja Leichenteile für die Proben. Das lässt Inspector Turpin (Andrew Scott alias Jim Moriaty aus „Sherlock„oder Dr. Bennett aus „Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln„) auf Frankenstein aufmerksam werden. Natürlich kommt es zu einem ziemlich fetten Showdown, worüber ich euch noch gar nicht mehr erzählen möchte. Ihr sollt euch die Neuverfilumg von „Victor Frankenstein“ ja schließlich selbst ansehen.

Der Trailer

Das Gewinnspiel

Wir verlosen je eine DVD und eine Blu-ray zu „Victor Frankenstein“. Kommentiert mir hier, welches Format ihr gerne gewinnen möchtet und welches euer Lieblingsfilm mit Daniel Radcliffe ist. Teilnahmeschluss ist der 09.10.2016 23:59 Uhr. Am Montag ziehen wir dann die Gewinner und veröffentlichen diese hier. Behaltet also den Beitrag im Auge, damit ihr auch mitbekommt, ob ihr gewonnen habt.

Viel Glück!

Und die Gewinner sind:

1x Blu-ray geht an: Agnes
1x DVD geht an: Andrea W.

Das Cover

DVD Packshot Victor Frankenstein 2016

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

22 Kommentare

  1. also ich möchte gern die bluray gewinnen und mein lieblingsfilm (abseits der potter filme deren atmosphäre hammer ist) ist die frau in schwarz

  2. Hab neulich erst „Die Frau in Schwarz“ gesehen und war positiv überrascht. Würde mich über die DVD freuen. :-)

  3. Die Frau in Schwarz war echt Hammer, aber auch Imperium ist starker Film, der sich um ein heikles Thema Handelt

  4. Ich bevorzuge die DVD, und am bester gefällt mir „Harry Potter und der Stein der Weisen „.

  5. Hrrrr die Herren auf dem Cover schauen ja schon sehr nett aus… Ich hätte, wenn, dann gern die DVD. Bei Lieblingsfilm muss ich wohl oder übel Harry Potter angeben – kenne sonst noch keinen mit ihm (aber vielleicht ändert sich das ja jetzt :-D )

  6. Uhhh, das klingt sehr geil. Ich würde mich riesig über die DVD freuen. Was den Lieblingsfilm angeht, da kann ich nur die letzten 3 Harry Potters nennen. Alle anderen Filme mit ihm waren nicht so meins.

  7. Ganz klar der erste Harry Potter! Einfach zu geil seine Miene, wenn er herausfindet, dass er ein Zauberer ist!

    Würde mich über die DVD freuen!

  8. Ich würde nehmen, was übrig bleibt…egal ob DVD oder BluRay ;-)

    Mein Lieblingsfilm mit dem Herrn Radcliffe ist „Kill Your Darlings“, ein absolutes Highlight der Streifen und ein grandios spielender Daniel Radcliffe!

  9. Ich finde Daniel Radcliffe natürlich in den Harry-Potter-Filmen klasse! Mich (als absoluter Horror-Fan) hat er allerdings auch in „Die Frau in Schwarz“ sehr überzeugt!

    Mir ist es ebenfalls egal, ob ich die DVD oder die Blu-Ray bekomme… Hauptsache Ppopcorn-Heimkino…

  10. ich würde so gerne die BluRay Version gewinnen. mein Favo Schauspieler spielt mit (Andrew Scott) und würde mich so riesig freuen ein weiterer Film mit ihm in meiner Sammlung zu haben.

  11. Ich finde ihn bei Harry Potter am besten, würde am liebsten eine Blu-ray gewinnen.

  12. Hey :D
    Ich bin ganz „Standard mäßig“ ein riesen Harry Potter Fan. Mein liebster Film der Reihe ist der Orden des Phönix. Ich finde einfach das in dem Teil die Emotionen und Handlungen der Charaktere am realistischsten dargestellt werden.
    Freuen würde ich mich wenn ich die DVD gewinnen würde :) LG

  13. Ich finde die ganze Harry Potter Reihe unglaublich gut! Freuen würde ich mich über die DVD

  14. Also ich würde gerne die Blu-ray gewinnen – fand ihn in Die Unfassbaren 2 als irren “Anti-Magier“ recht unterhaltsam

  15. Habe erst vor kurzem Daniel Radcliffe in Swiss Army Man gesehen gehabt und da überraschte er mich mit seiner Darstellung doch sehr. Film ist zwar sehr skurril, aber absolut sehenswert.

  16. Die Frau in Schwarz fand ich ganz gut, würde mich über eine DVD freuen

  17. Ich würde gerne die Blu-ray gewinnen und mein aktueller Lieblingsfilm ist Swiss Army Man

  18. Hi,
    wenn auch eine Serie gilt, dann A Young Doctor’s Notebook. Ansonsten sage ich auch Harry Potter.

    Lg,
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: