Horrorpuppe Annabelle ist zurück, mit Gewinnspiel!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Annabelle Banner
Annabelle Banner

Horrorpuppe Annabelle ist zurück, mit Gewinnspiel!

| Keine Kommentare

Annabelle Banner

Erinnert ihr euch noch an „The Conjuring – Die Heimsuchung„? Endlich mal wieder ein Horrorfilm, der einem einen kleinen Schauer über den Rücken jagte. Vera Farmiga und Patrick Wilson als Geisterjäger Pärchen Ed & Lorraine Warren, die in ihrer persönlichen Sammlung die schauderhafte Puppe Annabelle lagern. Die niemand anfassen darf und die wöchentlich von einem Priester besucht wird. Diese kleine Porzellanpuppe hat bei vielen so viel Angst verursacht, dass ihre Geschichte nun verfilmt wurde und schon für das Heimkino erhältlich ist. Und wenn ihr das Review bis zum Ende schafft, erwartet euch noch ne schmucke Verlosung. 

„Seit Anbeginn der Zeit, wurden Puppen von Kindern geliebt, von Sammlern verehrt und bei religiösen Ritualen für das Gute und Böse herangezogen.“

Mia und John Gordon führen ein wundervolles Leben in der Vorstadt. Wie es Ende der 60er üblich ist, geht John seinem Job nach und Mia hält den Haushalt in Schuss. John macht gerade seinen Facharzt und die hochschwangere Mia näht den ganzen Tag Strampler, um Geld zu sparen. Das Kinderzimmer schon komplett eingerichtet, bringt John ihr eine wunderschöne Porzellanpuppe mit, in einem weißen Kleid, die perfekt in ihre Sammlung passt.

Eines Nachts wacht Mia auf, da sie Geräusche aus dem Nachbarhaus hört. John geht rüber und befiehlt Mia im Haus zu bleiben. Natürlich geht sie auf die Veranda raus und wartet auf Johns Rückkehr, doch er kommt nicht. Nach spannungshochtreibender Musik kommt er endlich blutverschmiert aus dem Nachbarhaus gestürmt und brüll Mia an, zurück ins Haus zu gehen und einen Krankenwagen zu rufen.

Man muss vielleicht kurz dazu erklären, dass in dem Sommer die Charles Manson „Helter Skelter“ Morde stattfanden und die Nachrichten über nichts anderes berichteten. So reimt man sich die Story halbwegs selbst zusammen.

In ihrem Haus stoßen die beiden jedoch auf das durchgeknallte Satanisten-Pärchen, welches zuvor im Nachbarhaus wütete. Mia erleidet dabei eine Stichverletzung im Bauch. Als die Polizei eintrifft, kann diese das Killer Pärchen niederstrecken und Killerin Annabelle, sackt im Kinderzimmer mit der Porzellanpuppe im Schoß, tot zusammen. Annabelles Blut tropft auf die Puppe und ein mysteriöser Tropfen rutscht hinter das blaue Glasauge.

Annabelle Movie Banner

So nimmt alles seinen Lauf.

Mia und John ziehen um, da sie sich in ihrem Haus nicht mehr wohl fühlen und die ersten komischen Ereignisse beginnen. John entsorgt die Puppe im Müll und plötzlich sitzt sie doch wieder im Regal. Mia unterhält sich mit Kindern im Flur, die danach gruselige Bilder vor ihre Haustür legen.

Und richtig gelesen. Die Puppe selbst hat eigentlich keinen Namen, bis die Mörderin mit ihr im Arm stirbt. Erst später, wenn die Gordon’s schon lange Geschichte sind, bekommt die Puppe aufgrund von Nachforschungen den Namen der Killerin.

Der Film kommt mit wenigen Schauspielern aus, dafür sind diese doch recht bekannt. Auch wenn keine Starbesetzung erfolgte, hauchen die Protagonisten der Geschichte ausreichend Leben ein. Mia Gordon, gespielt von Annabelle Wallis (was ein Zufall), hat schon in der Serie „Die Tudors“ oder dem „X-Men: Erste Entscheidung“ Kinofilm mitgespielt. Das strahlendweiße Lächeln ihres Mannes, der im real life auf Ward Horton hört, war schon in „The Wolf of Wall Street“ zu sehen und er hatte unzählige Einzelauftritte in vielen bekannten Serien.

Am meisten werden euch aber Tony Amendola und Alfre Woodard bekannt vorkommen. Tony ist der Meister Geppetto in „Once Upon A Time„, der dunkle Priester aus „Charmed – Zauberhafte Hexen„, Master Bra’tac aus „Stargate – Kommando SG-1“ und auch in „Dexter„, „CSI: NY“ und „Continuum“ ist er zu sehen. Oft kennt man die Namen der Schauspieler ja gar nicht, aber wenn ihr ihn seht, wird euch sofort ein Licht aufgehen.

Gleiches gilt für Alfre Woodard. zuletzt in „12 Years A Slave“, spielte sie auch in „Die Geister, die ich rief“, „Desperate Housewifes„, „True Blood„, „Copper“ und vielen mehr.

Mein Fazit:

Mithalten mit „The Conjuring – Die Heimsuchung“ kann „Annabelle“ nicht. Ein kurzweiliges Vergnügen und nicht so lahm wie das Sandmännchen, aber auch kein Gassenhauer wie damals „The Ring“ oder „Chucky„. Allerdings sind die Horrorfilme mittlerweile auch so blutig, dass den hartgesottenen Filmfreak kaum noch was schocken kann, während sich die ältere Generation schon beim „Exorzisten“ in die Hose gemacht haben. Erschreckt ihr euch schnell, könnt Spannungsaufbau nicht ertragen und euer Horrorlevel lässt euch bei Stufe 2 schon einkacken, dann ist „Annabelle“ super für euch. Schaut ihr euch allerdings alle „SAW“ Teile zum Abendbrot an und könnt danach noch ruhig schlafen, ist „Annabelle“ für euch wahrscheinlich ein kleines Schmankerl zum Frühstück.

Das Gewinnspiel!

Jetzt hast du es bis hier geschafft, das muss belohnt werden. Wir verlosen 3 Annabelle Fan-Pakete. Jedes Fan-Paket enthält 1x Blu-ray des Films, einen Kaffeebecher mit gruseligem Effekt und einer Annabelle Pappmaske, damit ihr schön eure Freunde und Geschwister erschrecken könnt!Annabelle GewinnspielSchickt mir bis zum 12.04.2015 eine Email, mit dem Betreff: Annabelle, an: blog@emp.de. Schreibt einfach eure Adresse rein und wieso ihr meint, eins der 3 Fan-Pakete gewinnen zu müssen. Die Gewinner werde ich dann am 13.04.2015 hier einfügen und per Email benachrichtigen.

Und das sind die Gewinner!

Je ein annabelle Fan-Paket geht an:

  • Oliver S. aus Stuttgart
  • Rita M. aus Stettfeld und
  • Patrick M. aus Talheim

Wir wünschen euch viel Spaß damit :)

Hier übrigens noch der gruselige Trailer:

Annabelle Packshot

 

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: