Game of Thrones - Eidbrecher S6E3

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Game of Thrones Banner
Game of Thrones Banner

Game of Thrones – Eidbrecher S6E3

| 4 Kommentare

Game of Thrones Banner

Game of Thrones – die 3. Folge ist heute am Start, unter dem Titel „Eidbrecher“. Das könnte ja tatsächlich viele Charaktere betreffen. Bis auf Brienne und Podrick fällt mir so fix keiner ein, der sich sonderlich durch „Worthalten“ hervorgetan hat. Kleinfinger? Nein, definitiv nicht. Wo treibt der sich eigentlich gerade rum? Cersei? Ach, hör doch auf! Daenerys? Selbst die nicht. Okay … Jon vielleicht noch. Selbst dem Königsmörder sind einige seiner Versprechen wichtig. Na gut, so schlimm steht anscheinend doch nicht. Gucken wir doch mal, was heute so passiert. Achtung, Spoiler! 

Rückblick Folge 2: Zuhause

Lieutenant Dan has new legs. Ach ne, falscher Film. Bran, wahrscheinlich auch mittlerweile im Stimmbruch, geht geschmeidig durch Winterfell und sieht seinen Vater als Kind. Moment mal, Bran geht? Ja. Der dreiäugige Rabe unterricht ihn seine Fähigkeiten besser einsetzen zu können und in seinen Visonen/Rückblicken, kann er gehen. Interessant ist hier, dass er Hodor als Kind sieht und der sich ganz normal verhält und spricht. Wir sind ziemlich gespannt, was passiert ist, dass er nur noch „Hodor“ sagt, denn das ist nicht mal sein richtiger Name! Die Wildlinge sind in die Mauer eingedrungen und haben den selbsternannten Lord Kommandanten daran gehindert, Jons Freunde niederzumetzeln. Tyrion hat die Drachen von ihren Ketten befreit. Daenerys ist weiterhin mit ein paar Dothraki  unterwegs und die Drachen wollten nicht fressen. Also hat Tyrion sich diesem „Problem“ angenommen. Jaqen H’ghar versprach Arya ihr Augenlicht zurück, wenn sie ihm folgt. Was sie natürlich tat. Ramsay hat seinen Vater niedergestochen und seine Stiefmutter, sowie seinen neugeborenen Bruder, den Hunden vorgeworfen, damit ist er jetzt Lord Bolton und Herrscher über den Norden. Und zum Schluss passiert das, worauf sich das ganze Netz gefreut hat. Melisandre brabbelt irgendeinen Zauber über Jon vor sich hin, schneidet ihm die Matte und spricht einen Wiederbelebungszauber. Doch nichts regt sich. Als seine Freunde den Glauben verlieren und das Zimmer verlassen, schaut Geist plötzlich von seinem Schlafplatz hoch. Jon reißt die Augen auf uns holt tief Luft. BOOM! Junge, Junge. Da war ganz schön was los letzte Woche! Aber jetzt geht es endlich weiter mit Folge 3.

Staffel 6 – Folge 3: Eidbrecher

Game of Thrones S6E3

The Boy is back in town (c) HBO

Da frag ich mich doch direkt in der ersten Szene, wieso Jon leider der Nachtwache angehört und immer so viel Fell tragen muss? Für die Männer sind ja auch genug leicht bekleidete Damen am Start. Okay, warten wir mal ab, wo es Jon noch überall hinverschlägt. Während einige der Männer Jon jetzt für einen Gott halten, gibt es einen kurzen Blick auf Sam und Gilly. Seit die drei gen Süden aufgebrochen sind, haben wir sie ja nicht mehr gesehen. Somit weiß Sam auch nicht, dass sein BFF zeitweise nicht unter den Lebenden weilte.

Game of Thrones S6E3

Ach, guck an, der kleine Lord … Stark. (c) HBO

Bran durchforstet weiterhin die Geschichte, angeleitet von dem dreiäugigen Raben und wird so Zeuge eines Kampfes, dessen Ausgang er eigentlich anders gehört hatte. Der junge Ned ist mit seinem Gefolge zu einer einsamen Festung geritten, um seine Schwester zu retten. Wir hören Schreie. Doch leider holt der dreiäugige Rabe Bran aus seiner Trance zurück, bevor er den Turm erklimmen und das Geheimnis lüften kann. Die Szene sieht sehr wichtig aus. Ich bin gespannt, wann wir die Auflösung zu sehen bekommen. In Staffel 8 vielleicht? Man weiß es ja nie genau.

Game of Thrones S6E3

Willkommen in deinem neuen Zuhause, Khaleesi. Daeneris ist endlich angekommen. Dort, wo alle Khaleesis leben, wenn sie ihren Khal überlebt haben. Dort, wo sie niemand ist, außer eine silberhaarige Frau mit vielen Titeln, die hier keinen interessieren. Während sie noch als verschollen gilt, beschützen Lord Varis und Tyrion ihre Stadt. Varis streckt seine zarten Fühler aus, um an geheime Information zu kommen, wie es um den restlichen Besitz der Mutter der Drachen steht.

Während Varis hunderte von Kilometer entfernt ist, kommt Cersei langsam wieder in Form. Sie übernimmt Lord Varis‘ kleinen Vögel und schmiedet Pläne, wie sie diese effektiv einsetzen und vergrößern kann. Sie schwört Rache an jedem, der nur ein Wort über ihren Bußgang verliert. Wahrscheinlich sollte sie dann die ganze Stadt anzünden, aber nun gut. Warten wir mal ab, wie sie das regeln wird.

Game of Thrones S6E3

(c) HBO

Und als hätte es in den letzten 30 Minuten nicht schon genug Story und Geschichten reingeprügelt gegeben, schwenken wir über zur weiterhin blinden Arya. Die wurde im Jean-Claude-van-Damme-Bloodsport-Style ausgebildet und kann nun mit ihrem alten Gehstock Fliegen im Flug vermöbeln. Sie ist nun ein „Niemand“ und hat keinen Namen. Dafür hat sie ihr Augenlicht zurückbekommen.

Und wieder einmal BOOM! Baller-Ende. Haben wir uns doch die ganze Zeit gefragt was mit Rickon und Osha ist, da tauchen die beiden kurzerhand wieder auf. Rickon, hat übrigens auch n guten Schuss gemacht, befindet er sich wieder auf Winterfell. Jippie-jippie-jeah … ach ne. Winterfell ist ja jetzt im Besitz von „Lord“ Ramsay Bolton. Oh fuck!

Game of Thrones S6E3

Home sweet home ist mittlerweile WTF?! (c) HBO

Na damit hab ich aber nicht gerechnet!

Unsere Reviews sind zwar immer voller Spoiler, aber wenn man die Folge gesehen hat weiß man auch, das lange nicht alles erzählt wurde. Oft passiert zu viel in einer Folge und man soll ja auch nicht den Spaß verlieren, sie noch zu gucken. So dachte ich, könnte ich das Review nach der Schreckensfeststellung um Rickon beenden, da quittiert Jon seinen Dienst bei der Nachtwache. What?! Er übergibt einfach das buschige Cape des Lord Kommandanten an seinen Kumpel Eddison und dreht der Nachtwache den Rücken zu. Was geht da denn ab? Was ist eure Vermutung?

Ich muss das alles erst mal sacken lassen, euch hier noch mal auf unser Game of Thrones Merch hinweisen, wir haben echt so unfassbar viel Fandom Stuff im Onlineshop, das lässt eure Herzen sicher höher schlagen – und euch hier auch noch mal auf das Review zur 2. Folge Game of Thrones hinweisen, falls ihr das noch nicht gelesen habt?!

Ich freue mich immer über Aufklärung der Erzählstränge, falls ich was übersehen habe. Da passt man mal ne Nanosekunde nicht auf, ist Sansa nachher noch Podrick schwanger oder Cersei von ihrem Sohn, wer weiß, wer weiß ;)

Bis nächsten Montag! Cheers,

Petra

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

4 Kommentare

  1. Dienst quittieren wäre mitten drin aufhören oder? Aber da er tot war ist der Dienst beendet und er hat seine Pflicht getan :) Jetzt kann er ins Land zurück und da mal aufräumen.

  2. Vielen vielen Dank für deine ausführlichen Erzählungen !!! Ich habe leider keine Möglichkeiten die Sendung zu sehen…..aber platze vor Neugier!….Freue mich schon auf die Fortsetzung. …LG

    • Sehr gerne! Und wenn du die Serie dann endlich sehen kannst, wirst du feststellen, dass ich niemals alles erzählte. Es bleibt also trotzdem spannend für dich :)

  3. Pingback: Game of Thrones – Das Buch des Fremdem S6E4

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: