Game of Thrones – Das Buch des Fremdem S6E4

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Game of Thrones Banner
Game of Thrones Banner

Game of Thrones – Das Buch des Fremdem S6E4

| 3 Kommentare

Game of Thrones Banner

Auch an Pfingstmontag werden wir es uns nicht nehmen lassen, euch von der neusten Folge „Game of Thrones“ zu berichten. Nach dem dicken Ding letzte Woche, wird der Spannungsbogen hoffentlich gehalten. Lasst uns gemeinsam die Daumen drücken und gucken, welche Überraschungen in der 4. Folge: „Das Buch des Fremden“, auf uns warten. Here we go … Achtung, Spoiler!

Ach ne, erst noch der kurze Rückblick – Folge 3: Eidbrecher

Jon ist von den Toten auferstanden, hat seine Mörder hinrichten lassen, den Obermantel der Nachwache an seinen Kumpel Eddison übergeben und die Nachtwache verlassen. Wie jetzt, die Nachtwache verlassen? Ja, er hat den Dienst quittiert und ist aus dem Tor herausspaziert. Verrückt! Bran wird weiterhin vom dreiäugigen Raben trainiert und stolpert so über eine Geschichte in der Jugend seines Vaters. Das sieht alles sehr vielversprechend aus. Knaller Ende auch letzte Woche: Rickon und Osha sind wieder auf Winterfell und beiden geht es gut. Noch … denn Winterfell ist ja nun in der Hand von Lord Ramsay (wir hassen dich alle) Bolton. Mal gucken, ob sie das überleben. Weiter geht’s.

Staffel 6 – Folge 4: Das Buch des Fremden

Moment mal. Ende der „Eidbrecher“ Folge, als Jon seinen Dienst quittiert hat, ist er da nicht einfach zum Tor heraus? Sah so aus, dachte man, war aber wohl nicht so. Er ist noch in der Mauer und packt gerade seine Sachen, als das Türhorn ertönt und Besuch eintrifft. Sansa, Brienne und Podrick sind endlich angekommen und Sansa und Jon können sich in die Arme schließen.

Game of Thrones S6E4

Endlich in Sicherheit? (c) HBO

Nun ist es raus. Die Rote Frau wird jetzt Jon folgen. Er ist der versprochene Prinz, nach dem sie so lange gesucht hatte. Petyr Baelish is back und manipuliert gekonnt den Lord des grünen Tals. Der kleine Lord frisst ihm förmlich aus der Hand und beschließt, mal eben so, sich in den Krieg einzumischen, um seiner Cousine zu helfen. Der wahnsinnige kleine Junge ist auch ganz schön gefährlich, wer weiß, was der sonst noch so für Ideen hat. Er schubst ja nur zu gerne Leute aus dem Mondloch.

Game of Thrones

Das verflixte siebte Jahr. (c) HBO

Unterdessen sprechen Tyrion und Varis weiterhin im Namen der Königin Daenerys. Da keiner von ihnen weiß, wo sie sich befindet und ob sie überhaupt noch lebt, versuchen die beiden die Geschäfte in Mereen aufrecht zu erhalten. Doch die ehemaligen Sklaven vertrauen Tyrion nicht. Nicht einmal Missandei und der Wurm trauen ihren Ohren, als sie Tyrions Geschäftstaktik beiwohnen.

Stalker 1 und Stalker 2 sind übrigens immer noch unterwegs, ihre Herzdame Daenerys zu befreien. Als Daario und Jorah einen Plan schmieden, wie sie ihre Khaleesi befreien können, sieht Daario Jorahs Verletzung und weiß nun, dass sein Ende nah ist. Ob Daario das Geheimnis wahren kann? Sie schmuggeln sich in die Stadt und finden endlich ihre Süße, die will aber gar nicht mitkommen. Sie hat mal wieder andere Pläne. Genau wie der Hohe Spatz. Doch dem wird wohl schon bald ein Strich durch die Rechnung gemacht, denn die Liebesgeschwister Cercei und Jaime sind auch kräftig am Pläne schmieden.

Ap­ro­pos  Pläne. Jon muss seine über Bord werfen, in den Süden zu gehen und sich aufzuwärmen, als ein Liebesbrief von Ramsay einflattert. Der schert sich nicht um gänige Brieffreundschafts-Floskeln wie: Wie geht es dir? Mir geht es gut. Nein, Ramsay kommt gleich auf den Punkt. Er will seine Frau zurück, ansonsten wird er Rickon schlimmes antun. Dabei benutzt er oft das Wort Bastard und weitere Nettigkeiten. Jon war sich zu Anfang nicht sicher,  auch nicht auf Sansas Wunsch hin, Winterfell zurückzuerobern. Doch nun, nachdem Ramsay allem droht, was Jon lieb und teuer ist, wird es wahrscheinlich zu einer Schlacht kommen. Und vor allem muss Rickon aus seinen Messern befreit werden.

Ein paar Erzählstränge hab ich euch noch über gelassen, damit es auch noch Überraschungsmomente gibt. Wo ich nun aber Feuer und Flamme bin, habt ihr die Herzen seitens Tormund Richtung Brienne fliegen sehen?

Wir sind für diese Woche durch, ihr kauft jetzt bitte noch mal schön ein wenig Fanmerch, wie wäre z.B. mit ein paar neuen Funko Pop! Vinyls?

Game of Thrones Funko PopUnd wir sehen uns dann nächste Woche wieder hier, zur 5. Folge der 6. Staffel „Game of Thrones„.

Gute Nacht.

PS: Das Review zur 3. Folge findet ihr hier. Falls ihr es noch nicht gelesen habt oder die Folge verpasst habt.

 

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

3 Kommentare

  1. Jaaa, es wird spannend! :D Endlich haben sie sich für die jeweiligen Handlungen mal mehr Zeit genommen & sind nicht im Minutentakt hin- und her gesprungen.

  2. Die Chemie zwischen Tormund und Brienne war der Hammer. Man möchte direkt Fanfictions und Fanarts bestaunen :D
    Definitives Ja! für die Beiden :)

  3. Pingback: Game of Thrones – Das Tor S6E5

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: