Die Verleihung des Golden Globe 2017

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Die Verleihung des Golden Globe 2017

| Keine Kommentare

Golden Globes 2017

Heute Nacht wurde zum 74. Mal der Golden Globe verliehen. Die Gewinner dieses Preises gelten auch als heiße Anwärter auf den Orscar. Gucken wir doch mal, wer den Golden Globe in diesem Jahr absahnen konnte. 

Durch den Abend führte „Tonight Show“ Moderator Jimmy Fallon, der der schon in seiner Eröffnungsnummer zeigte, wie fabelhaft er mit anderen Stars tanzen kann. Wer die Tonight Show mit ihm noch nicht gesehen, sollte das unbedingt nachholen. Ihr findet auch viele kurze Videos der Show auf YouTube und er lässt sich immer wieder neue Spiele und Interview-Möglichkeiten einfallen, um die Stars seiner Sendung „normal“ und als „Mensch“ zu zeigen, mit viel Humor und der einen oder anderen Gesangseinlage.

Sehr rührend war auch das Tribute Video zu Ehren Dabbie Reynolds und Carrie Fischer, die beide kürzlich verstarben.

Der Golden Globe wird in den Folgenden Kategorien verliehen:

  • Bester Film – Drama
  • Bester Film – Komödie oder Musical
  • Bester Hauptdarsteller – Drama
  • Beste Hauptdarstellerin – Drama
  • Beste Serie – Drama
  • Beste Regie
  • Beste Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical
  • Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical
  • Lebenswerk
  • Bestes Filmdrehbuch
  • Beste Filmmusik
  • Bester Filmsong
  • Beste Nebendarstellerin
  • Bester Nebendarsteller
  • Bester fremdsprachiger Film
  • Bester Animationsfilm
  • Beste Serien-Hauptdarstellerin – Drama
  • Bester Serien Hauptdarsteller – Drama
  • Beste Mini-Serie oder TV-Film
  • Beste Serien-Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical
  • Bester Serien Hauptdarsteller – Komödie oder Musical
  • Beste Serie – Komödie oder Musical
  • Beste Hauptdarstellerin Mini-Serie oder TV-Film
  • Bester Hauptdarsteller – Mini-Serie oder TV-Film
  • Bester Nebendarsteller – Serie, Mini-Serie oder TV-Film
  • Beste Nebendarstellerin – Serie, Mini-Serie oder TV-Film

Und die Golden Globe Gewinner sind:

Bester Film – Drama: Moonlight

Nominiert waren auch: „Hacksaw Ridge“, „Hell or High Water“, „Lion“ und „Manchester by the Sea“.

Bester Film – Komödie/Musical: La La Land

Nominiert waren auch: „20the Century Womand“, „Deadpool“, „Florence Foster Jenkins“ und „Sing Street“.

Beste Regie: Damien Chazelle für „La La Land“.

Nominiert waren auch: Tom Ford für „Nocturnal Animals“, Mel Gibson für „Hacksaw Ridge“, Barry Jenkins für „Moonlight“ und Kenneth Lonergan für „Manchaster by the Sea“.

Bester Hauptdarsteller – Drama: Casey Affleck in „Manchester by the Sea“

Nominiert waren auch: Joel Edgerton in „Loving, Andrew Garfield in „Hacksaw Ridge“, Viggo Mortensen in „Capatain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück“ und Denzel Washington in „Fences“.

Beste Hauptdarstellerin – Drama: Isabelle Hubbert in „Elle“

Nominiert waren auch: Amy Adams in „Arrival“, Jessica Chastain in „Miss Sloane“, Ruth Negga in „lovong“ und „Natalie Portman in „Jackie“.

Bester Hauptdarsteller  – Komödie/Musical: Ryan Gosling in „La La Land“.

emma stone and ryan gosling ‘La La Land“ credit: Lionsgate

Nominiert waren auch: Colin Farrell in „The Lobster“, Hugh Grant in „Florence Foster Jenkins“, Jonah Hill in „War Dogs“ und Ryan Reynolds in „Deadpool“.

Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical: Emma Stone in „La La Land.

Nominiert waren auch: Annette Benning in „20the Century Woman“, Lily Collins in „Regeln spielen keine Rolle“, Haileen Steinfeld für „The of Seventeen“ und Meryl Streep in „Florence Foster Jenkins“.

Bester Nebendarsteller: Aaron Taylor-Johson in „Nocturnal Animals“.

Nominiert waren auch: Mahershale Ali in „Moonlight“, Jeff Bridges in „Hell or High Water“, Simon Helberg in „Florence Foster Jenkins“ und Dev Patel in „Lion“.

Beste Nebendarstellerin: Viola Davis in „Fences“.

Nominiert waren auch: Naomie Harris in „Moonlight“, Nicole Kidman in „Lion“, Octavia Spencer in „Hidden Figures“ und Michelle Williams in „Manchester by the Sea“.

Bestes Drehbuch: Damien Chazelle für „La La Land“.

Nominiert waren auch: Tom Ford für „Nocturnal Animals“, Berry Jenkins für „Moonlight“, Kenneth Lonergan für „Manchester by the Sea“ und Taylor Sheridan für „Hell of High Water“.

Beste Filmmusik: Justin Hurwitz für „La La Land“.

Nominiert waren auch: Nicholas Britell für „Moonlight“, Jóhann Jóhannson für „Arrival“, Dustin O´Halloran und Volker Bertelmann für „Lion und Hans Zimmer, Pharrell Williams und Benjamin Wallfisch für „Hidden Fugures“.

Bester Filmsong: „City of Stars“ aus „La La Land“.

Nominiert waren auch: Justin Timberlake und Martin und Shellback für „Can’t Stop the Feeling!“ aus „Trolls“, Ryan Tedder, Stevie Wonder und Francis Farewell Starlite für „Faith“ aus „Sing“, Brian Burton, Stephen Gaghan, Daniel Pemberton und Iggy Pop für „Gold“ aus dem Film „Gold“ und Lin-Manuel Miranda für „How Far I’ll Go“ aus „Vaiana“.

Bester Animationsfilm: Zoomania

Nominiert waren auch: „Kubo – Der tapfere Samurai“, „Mein Leben als Zuchhini“ und „Vaiana – Das Paradies hat einen Haken“.

Bester Fremdsprachiger Film: „Elle“ aus Frankreich.

Nominiert waren auch: „Divines“ aus Frankreich, „“Neruda“ aus Chile, „Forushande“ aus Iran & Frankreich und „Toni Erdmann“ aus Deutschland.

Beste Serie – Drama: „The Crown“.

Nominiert waren auch: „Game of Thrones“, „Stranger Things“, „This Is Us“ und „Westworld“.

Bester Serien-Hauptdarsteller – Drama: Billy Bob Thornton in „Goliath“.

Nominiert waren auch: Rami Malek in „Mr. Robot“, Bob Odenkirk in „Better Call Saul“, Matthew Rhys in „the Americans“ und Liev Schreiber in „Ray Donovan“.

Beste Serien-Hauptdarstellerin: Claire Foy für „The Crown“.

Claire Foy The Crown

Nominiert waren auch: Caitriona Balfe in „Outlander“, Keri Russell in „The Americans“, Winina Ryder in „Stranger Things“ und Evan Rachel Wood in „Westworld“.

Beste Serie – Komödie/Musical: „Atlanta“.

Nominiert waren auch: „Black-ish“, „Mozart in the Jungle“, Transparent“ und „Veep – Die Vizepräsidentin“.

Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie/Musical: Donald Glover in „Atlanta“.

Nominiert waren auch: Anthony Anderson in „Black-ish“, Gael García Bernal in „Mozart in the Jungle“, Nick Nolte in „Graves“ und Jeffrey Tambor in „Transparent“.

Beste Serien-Hauptdarstellerin – Komödie/Musical: Tracee Ellis Ross in „Black-ish“.

Nominiert waren auch: Rachel Bloom in „Crazy Ex-Girlfriend“, Julia Louis-Dreyfus in „Veep – Die Vizepräsidentin“, Sarah Jessica Parker in „Divorce“, Issa Rae in „Insecure“ und Gina Rodriguez in „Jane the Virgin“.

Beste Mini-Serie oder TV-Film: „American Crime Story“.

Nominiert waren auch: „American Crime“, „The Dresser“, „The Night Manager“, The Night Of“.

Bester Hauptdarsteller – Mini-Serie oder TV-Film: Tom Hiddelston in „The Night Manager“.

Nominiert waren auch: Riz Ahmed in „The Night Of“, Bryan Cranston in „Der lange Weg“, John Turturro in „The Night Of“ und Courtney B. Vance in „American Crime Story“.

Beste Hauptdarstellerin – Mini-Serie oder TV-Film: Sarah Poulson in „American Crime Story“.

sarah-paulson-american-crime-story

 

Nominiert waren auch: Felicity Huffmann in „American Crime“, Riley Keough in „The Girlfriend Experience“, Charlotte Rampling in „London Spy“ und Kerry Washington in „Auf Treu und Glauben“.

Bester Nebendarsteller – Serie, Mini-Serie oder TV-Film: Hugh Laurie in „The Night Manager“.

Nominiert waren auch: Sterling K. Brown ind „American Crime Story“, John Lightgow in „The Crown“, Christian Slater in „Mr. Robot“ und John Travolta in „American Crime Story“.

Beste Nebendarstellerin – Serie, Mini-Serie oder TV-Film: Olivia Colman in „The Night Manager“.

Nominiert waren auch: Lena Headey in „Game of Thrones“, Chrissy Metz in „This is us“, Many Moore in „This is us“ und Thandie Newton in „Westworld“.

Der Cecil B. DeMille Award ging in diesem Jahr an : Meryl Streep.

Die ihre Sprechzeit nutzte für eine flammende Rede nutzte:

Das waren die 74. Golden Globes. Ihr habt jetzt ein ganz paar Serien- und Filmvorschläge an die Hand bekommen, die ihr euch reinziehen solltet wenn ihr auf dem Laufenden bleiben wollt. Falls ihr die Verleihung heute Nacht nicht sehen konntet, könnt ihr euch auch einzelne Clips auf YouTube ansehen. Solche Veranstaltungen lohnen sich in meinen Augen immer, da sie doch oft sehr unterhaltend gestaltet und die Schauspieler sind für keinen Gag zu schade sind. Im Februar folgt die 89. Verleihung des Academy Award. Wir werden uns für euch die Nacht um die Ohren schlagen um euch die Gewinner hier so schnell wie möglich präsentieren zu können.

Viel Spaß.

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: