Die EMP Popcornkiste zum 6. April 2017

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

popcornkiste-free-fire

Die EMP Popcornkiste zum 6. April 2017

| Keine Kommentare

popcornkiste-free-fire

Moinmoin, hier ist die neue EMP Popcornkiste! Diese Woche präsentieren wir euch den neuen Film von „Sightseers“-Macher Ben Wheatley, das Schlümpfe-Animationsfilm-Reboot „Die Schlümpfe und das verlorene Dorf“ und die schräge Science-Fiction-Vision „Mindgamers“. Viel Spaß!

FREE FIRE

free-fire-kino-posterDer britische Regisseur Ben Wheatley, bekannt für „Kill List“, „High-Rise“ und die köstliche schwarze Komödie „Sightseers“, liefert mit „Free Fire“ eine bleihaltigen Action-Comedy ab. Deren Handlung ist eigentlich recht schnell erzählt: Im Boston des Jahres 1978 wollen die IRA-Mitglieder Chris (Cillian Murphy) und Frank (Michael Smiley) mit dem schmierigen Waffenhändler Vernon (Sharlto Copley, „Maleficent„, „Elysium“) und seiner Truppe in einem einsamen Lagerhaus einen großen Waffendeal durchziehen. Als sich die Stimmung immer weiter hochschaukelt und die Finger am Abzug nervöser werden, eskaliert die Lage und es kommt zum aberwitzigen Shootout zwischen allen Beteiligten, zu denen übrigens auch Armie Hammer („The Lone Ranger“, „Codename U.N.C.L.E.“) und Brie Larson („Kong: Skull Island„) gehören. Feuer frei: Hier gibt’s einen köstlichen Bleibohnensalat mit Action satt!

DIE SCHLÜMPFE – DAS VERLORENE DORF

die-schluempfe-das-verlorene-dorf-kino-posterNach den Live-Action-Animations-Movies „Die Schlümpfe“ (2011) und „Die Schlümpfe 2“ (2013) bringt Sony Pictures nun wieder einen reinen Animationsfilm über Peyos süße blaue Knuddelviecher ins Kino – und das obwohl die Realfilme mit Neil Patrick Harris und Hank Azaria als Gargamel doch eigentlich ziemlich erfolgreich liefen. In diesem Abenteuer finden Schlumpfine, Schlaubi, Hefty und Clumsy eines Tages eine mysteriöse Karte, die den Weg zum legendenbehafteten „verlorenen Dorf“ aufzeigt – dem Atlantis von Schlumpfhausen. Ohne Papa Schlumpfs Segen machen sie sich auf den Weg und stoßen auf ihrer Reise nicht nur auf allerlei komische Geschöpfe, sondern auch auf den obersten Schlumpfhasser Gargamel…

MINDGAMERS

mindgamers-kino-poster„Sei bereit für den ultimativen Mind Fuck“, heißt es so schön im Trailer von „Mindgamers“, dem neuen Science-Fiction-Exkurs von „Gallowwalkers“-Regisseur Andrew Goth. In seiner düsteren Vision ist es einer Gruppe von hochbegabten Studenten im (gar nicht mehr so fernen) Jahr 2027 gelungen, mittels Quantencomputer die Gehirne mehrerer Menschen miteinander zu koppeln und somit ein neurales Netzwerk gemeinsamen Bewusstseins zu schaffen. Sogar motorische Fähigkeiten lassen sich damit übertragen. Doch dann findet die Truppe um Anführer Jaxon (Paul „Jesus“ Rovia aus „The Walking Dead„) heraus, dass sie Teil eines düsteren Experiments ihres Auftraggebers Gabriel Kreutz (Sam Neill, „Jurassic Park„) sind. Eine düstere Sci-Fi-Vision mit interessanten Ansätzen, auch wenn die Ausführung etwas wirr geraten ist. Mindfuck halt.

Viel Spaß im Kino!

Ben

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: