Die EMP Popcornkiste zum 12. März 2015

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Popcornkiste Blog Banner 2015

Die EMP Popcornkiste zum 19. März 2015

| Keine Kommentare

Popcornkiste Blog Banner 2015

Freunde, heute ist wieder Kino-Tag! Zwei Neustarts haben wir uns diese Woche in der EMP Popcornkiste mal genauer angeschaut: Zum einen wäre da die Fortsetzung der Sci-Fi-Dystopie „Die Bestimmung – Divergent“, die 2014 erfolgreich im Fahrwasser der „Panem„-Filme schipperte. Zum anderen natürlich der erste Kinoauftritt von „Shaun das Schaf“ von den legendären Aardman Studios. Ach ja, und „A Most Violent Year“ ist natürlich ebenfalls ein Kracher! Vorhang auf:

Die-Bestimmung-Insurgent

Die Bestimmung – Insurgent

Wir erinnern uns: Die Gesellschaft der Zukunft ist in fünf Kasten unterteilt: die Ferox (die Furchtlosen), Altruan (die Selbstlosen), Candor (die Freimütigen), Ken (die Gelehrten) und die Amite (die Friedfertigen). Jeder junge Mensch wird nach Persönlichkeitsmerkmalen auf eine dieser Gruppen verteilt und soll dort der Gesellschaft bestmöglich dienen. Doch das System droht auseinanderzubrechen, als sich herausstellt, dass die junge Tris (Shailene Woodley, „The Spectacular Now – Perfekt ist jetzt„) zu den seltenen Unbestimmten gehört, die die Merkmale aller fünf Kasten in sich vereint. Ähnlich wie Kollegin Katniss Everdeen wird auch sie zur Hoffnungsträgerin der Revolution gegen das System. Natürlich sollte man den ersten Teil der Verfilmung des Veronica-Roth-Romans gesehen haben, wenn man ein Ticket für „Die Bestimmung – Insurgent“ löst. Wer auf Jugendroman-Dystopien wie „Panem„, „Maze Runner“ oder „Hüter der Erinnerung – The Giver“ steht, kommt an den stark inszenierten „Bestimmung“-Filmen aber nicht vorbei.


Shaun-das-Schaf

Shaun das Schaf

Wer auf brüllend komischen Stop-Motion-Spaß steht, muss diese Woche dringend in „Shaun das Schaf“ gehen. Nach „Chicken Run“, „Wallace & Gromit“, „Arthur Weihnachtsmann“ und „Die Piraten!“ liefert das geniale britische Produktionsstudio Aardman Animations mal wieder ein absolutes Highlight ab und spendiert der stetig wachsenden Fanherde den ersten alleinigen „Shaun das Schaf“-Spielfilm. Durch ein Versehen transportieren Shaun und seine Kumpels ihren Bauern in die große Stadt und müssen nun natürlich dafür Sorge tragen, dass er unbescholten wieder zurückkommt. Gar nicht so einfach, weil der gute Mann unter Amnesie leidet. Während Shaun, Hund Bitzer und der Rest der Herde im feindlichen Großstadtdschungel den Bauern zur Räson bringen müssen, ist ihnen ein mieser Tierfänger auf den Fersen. Ganz großes Kino, was uns Aardman hier wieder präsentiert – ein rundum gelungener Animations-Spaß!


A Most Violent Year

Wer es etwas düsterer mag, der sollte sich übrigens das Gangster-Drama „A Most Violent Year“ mit Jessica Chastain („Interstellar„, „Mama„) anschauen. Der im New York der frühen 80er Jahre spielende Film über die krummen Machenschaften im Öl-Business wird derzeit ebenfalls überall abgefeiert – und zwar zu Recht!

Das wars jetzt aber. Bis nächste Woche!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: