Die EMP Popcornkiste vom 8. November 2018

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Die EMP Popcornkiste vom 8. November 2018

| Keine Kommentare

popcornkiste-aufbruch-zum-mond

Neue Kinokost in der EMP Popcornkiste: Diese Woche startet des Neil-Armstrong-Drama „Aufbruch zum Mond“, Paul Feigs wendungsreicher Thriller „Nur ein kleiner Gefallen“ und das Biopic „Leto“ über… nein, nicht Jared Leto, sondern die russische Rocklegende Viktor Tsoi. Viel Spaß!

AUFBRUCH ZUM MOND

aufbruch-zum-mond-kino-posterNach „Whiplash“ und „La La Land“ folgt mit „Aufbruch zum Mond“ nun der nächste Filmknaller von Regisseur Damien Chazelle. Inhaltlich hat er sich diesmal einen der größten Momente der Menschheitsgeschichte vorgenommen – die Mondlandung von Neil Armstrong im Juli 1969. Das biografische Drama erzählt die Geschichte des legendären Astronauten, der in den frühen 60er Jahren als Testpilot bei der NASA arbeitet. Nach einer persönlichen Tragödie sucht er eine Veränderung und bewirbt sich beim Mondprogramm der Raumfahrtbehörde – mit Erfolg. Zusammen mit seiner Frau Janet (Claire Foy) und Sohn Rick (Gavin Warren) zieht er nach Houston und arbeitet sich langsam hoch in der Astronautenhierarchie der NASA. Nach einigen verheerenden Start-Katastrophen sitzt Neil schließlich an Bord der Apollo 11 und wird als erster Mensch überhaupt den Mond betreten. Doch die persönlichen Entbehrungen, die mit dieser Mission einhergehen, werden in der öffentlichen Wahrnehmung oft vergessen. Chazelle zeichnet ein eindringliches Porträt des gefeierten Astronauten und seiner Frau, die von Ryan Gosling und Claire Foy oscarwürdig dargestellt werden. Eine der bis dato größten Leistungen der Menschheit als fesselndes Kinoerlebnis – wow!

NUR EIN KLEINER GEFALLEN

nur-ein-kleiner-gefallen-kino-posterPaul Feig, Regisseur von Quatschfilmen wie „Brautalarm“, „Taffe Mädels“ oder dem „Ghostbusters“-Remake, liefert mit „Nur ein kleiner Gefallen“ einen für seine Verhältnisse ungewöhnlich düsteren Film ab. Als die junge Witwe und vloggerin Stephanie (Anna Kendrick) durch ihren kleinen Sohn die Mutter von dessen Spielfreund Nicky kennenlernt, scheint sie mit ihr eine Freundin gefunden zu haben, mit der sie alles teilen kann. Doch eines Tages verschwindet die erfolgreiche Emily (Blake Lively) spurlos und lässt ihren Mann Sean (Henry Golding) und den kleinen Nicky zurück. Mit der Zeit kommen sich Stephanie und Sean näher – doch irgendetwas ist faul… und Stephanie merkt erst viel zu spät, was es ist. Ein wendungsreicher Thriller mit zwei famosen Hauptdarstellerinnen – Feig kann auch ernsthafte Filme machen (ohne dabei den Spaß zu kurz kommen zu lassen).

LETO

leto-kino-posterFinale Filmempfehlung dieser Woche: die russische Filmbiografie „Leto“ über den Rockmusiker Viktor Tsoi (Teo Yoo), der im Leningrad der frühen 1980er Jahre in der aufblühenden Untergrundszene seine ersten Gehversuche unternimmt. Mit Hilfe von Szenestar Mike Naumenko (Roman Bilyk) macht er sich schließlich einen Namen. Die Band Kino entsteht und wird zum Aushängeschild einer Generation, die sich kurz vor der Perestroika nach Freiheit sehnt. Als sich Viktor jedoch in Mikes Frau Natascha verliebt, droht die Freundschaft zu zerbrechen. Noch heute wird Tsoi als einer der einflussreichsten Musiker der russischen Rockmusik verehrt. Mit „Leto“ setzt Regisseur Kirill Serebrennikov dem legendären Musiker ein faszinierendes cineastisches Denkmal, das in Cannes für seinen Soundtrack prämiert wurde.

Viel Spaß im Kino!
Ben

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: