Die EMP Popcornkiste vom 8. März 2018

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

popcornkiste-operation-12-strong

Die EMP Popcornkiste vom 8. März 2018

| Keine Kommentare

popcornkiste-operation-12-strong

Moinmoin, hier ist die neue EMP Popcornkiste! Heute stellen wir euch das Kriegsdrama „Operation: 12 Strong“, das Selbstjustiz-Remake „Death Wish“ mit Bruce Willis und das auf wahren Begebenheiten basierende Drama „Molly’s Game“ vor, die frisch im Kino anlaufen.

OPERATION: 12 STRONG

operation-12-strong-kino-posterFür diese Mission könnte er eigentlich gut seinen Hammer gebrauchen: Kurz nach den Anschlägen von 9/11 macht sich Chris Hemsworth („Thor: Tag der Entscheidung„) mit seiner zwölf Mann starken Spezialeinheit auf den Weg nach Afghanistan, um gegen die Taliban und al-Qaida zu kämpfen. Am Hindukusch wollen sie sich mit der afghanischen Nordallianz verbünden und gemeinsam die Terroristen unschädlich machen. Doch wie sich herausstellt, haben die Taliban deutlich mehr Kämpfer zur Verfügung, als der unerfahrene Captain Mitch Nelson und seine Männer (u. a. Michael Shannon und Michael Peña) erwartet hatten. Können sie es trotzdem mit dem übermächtigen Gegner aufnehmen? Mit seinem US-Filmdebüt liefert Regisseur Nicolai Fuglsig, der früher u. a. als Kriegsfotograf im Kosovo gearbeitet hat, einen bildgewaltigen Kriegsfilm ab, der auf dem Tatsachenroman „Horse Soldiers“ von Doug Stanton basiert.

DEATH WISH

death-wish-kino-posterBruce Willis‘ Beitrag zum Waffenproblem in den Vereinigten Staaten von Amerika: Im Remake des gleichnamigen 70er-Jahre-Klassikers mit Charles Bronson als selbsternanntem Racheengel macht nun „Mr. Stirb Langsam“ Jagd auf die Verbrecher in San Francisco. Nachdem seine Frau und Tochter Opfer eines Raubüberfalls werden, sieht Chirurg Dr. Paul Kersey Rot und nimmt das Gesetz selbst in die Hand. Nach der Arbeit schiebt er noch auf der Straße Überschichten und ballert besonders böse Buben über den Haufen. Seine Taten verbreiten sich schnell im Internet und die Bevölkerung feiert den Selbstjustiz-Racheengel. Der Polizei ist er natürlich ein Dorn im Auge. Dass Willis ein überzeugter Supporter des US-Waffenrechts ist, war ja bekannt, doch der US-Filmstart von „Death Wish“ hatte wahrlich kein gutes Timing: Der Film lief gerade mal zwei Wochen nach dem blutigen Schulmassaker von Parkland an, bei dem 14 Menschen einem bewaffneten Amokläufer zum Opfer fielen. Kein gutes Karma.

MOLLY’S GAME

mollys-game-kino-posterUnd noch ein Film, der auf einer Tatsachengeschichte beruht: Nach einer gescheiterten Skifahrkarriere und einem abgebrochenen Jurastudium rutscht Molly Bloom (Jessica Chastain) in die Welt des illegalen Glücksspiels ab. Sie hat ein gutes Händchen fürs Organisieren der exklusiven Zockertreffen und baut sich kontinuierlich ein Millionen-Dollar-Business auf. Bis sie sich unwissentlich mit der Russenmafia einlässt und ihr Imperium zusammenbricht. In seinem Regiedebüt erzählt Aaron Sorkin wie schon bei seinen Drehbucharbeiten („Der Krieg des Charlie Wilson“, „The Social Network“, „Moneyball“, „Steve Jobs“) erneut ein auf realen Begebenheiten basierendes Drama, in dem Jessica Chastain als Poker-Patin und Idris Elba als ihr Strafverteidiger brillieren. In Nebenrollen sind u. a. Kevin Costner und Michael Cera zu sehen.

Viel Spaß im Kino!

Ben

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: