EMP Popcornkiste - Die EMP Popcornkiste vom 22. Februar 2018

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

popcornkiste-die-verlegerin

Die EMP Popcornkiste vom 22. Februar 2018

| Keine Kommentare

popcornkiste-die-verlegerin

Moinmoin, hier ist die neue EMP Popcornkiste! Heute empfehlen wir euch Steven Spielbergs „Die Verlegerin“ mit der oscarnominierten Meryl Streep, den neuen Horrorfilm vom „Kartoffelsalat“-Regisseur und die Gaunerkomödie „Docteur Knock“ mit Omar Sy. Viel Spaß im Kino!

DIE VERLEGERIN

die-verlegerin-kino-posterUnd noch ein heißer Oscar-Kandidat kommt wenige Wochen vor Verleihung der Academy Awards in die deutschen Kinos: Steven Spielbergs „Die Verlegerin“ erzählt die wahre Geschichte von der Zeitung The Washington Post, die in den frühen 1970er Jahren brisante Informationen über die US-Regierung und deren tatsächliche Rolle im Vietnamkrieg auftut. Chefredakteur Ben Bradlee (Tom Hanks) und Reporter Ben Bagdikian (Bob Odenkirk aus „Better Call Saul“) haben die geheimen Dokumente von Whistleblower Daniel Ellsberg (Matthew Rhys) erhalten – und nun stellt sich ihnen die alles entscheidende Frage: Sollen sie ihrer Verpflichtung als Nachrichtenmedium nachkommen und diese Informationen, die die Regierung massiv belasten, veröffentlichen und damit den Untergang ihrer Zeitung riskieren? Hinzu kommt, dass gerade erst Katharine „Kay“ Graham (Meryl Streep) die Führung des Verlags übernommen hat – und somit die erste Zeitungsverlegerin der USA ist. Wird sie diese schwierige Entscheidung gegen das politische Patriarchat durchsetzen können? Zugegeben, dieses Historiendrama, das auf dem Pentagon-Papers-Skandal basiert, ist kein leichter Tobak. Es ist aber nach wie vor ein wichtiges Thema – in einer Zeit, in der Nachrichtenmedien nach wie vor unter großem politischen Druck stehen (#lügenpresse) beziehungsweise in vielen Ländern gar von der Politik gelenkt werden. „Die Verlegerin“ ist bei den Academy Awards als „Bester Film“ und Meryl Streep als „Beste Hauptdarstellerin“ nominiert, bei den Golden Globes gab es Anfang des Jahres ebenfalls schon diverse Nominierungen.

HEILSTÄTTEN

heilstaetten-kino-posterWie steht ihr eigentlich so zur Spezies der YouTube-Stars? Ihr wisst schon… Haul-Präsentierer, Schmink-Uschis, Laberbacken und so. Wollt ihr die nicht auch manchmal in ein altes, verlassenes Psychohaus einsperren, wo sie in der Nacht den wahren Horror erleben? Prima, dann wird euch „Heilstätten“ bestimmt viel Freude bereiten! In seinem neuen Film wechselt „Kartoffelsalat“-Regisseur das Genre und präsentiert uns einen garstigen Horror-Thriller, der vom Style her an Found-Footage-Klassiker wie „Cloverfield“ oder „Blair Witch Project“ erinnert. Es geht um eine Gruppe von deutschen YouTube-Stars, die als Mutprobe eine Nacht in den „Heilstätten“ verbringen wollen, einem 1898 erbauten, inzwischen verfallenen Krankenhaus für Lungenkranke, in dem die Nazis seinerzeit Menschenversuche durchführten. Man sagt, es spuke hier. Und schon bald müssen die YouTuber bei ihrer 24-Stunden-Challenge am eigenen Leibe erfahren, dass hier tatsächlich eniges nicht mit rechten Dingen zugeht. Aber da ist es „leider“ schon zu spät…

DOCTEUR KNOCK

docteur-knock-kino-posterFalls euch eher der Sinn nach einem luftigen Gaunerkomödchen steht, dann lasst euch einfach einen Kinotermin bei „Docteur Knock – Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen“ geben. Der neue Film mit Omar Sy („Ziemlich beste Freunde“, „Jurassic World“, Bishop in „X-Men“) erzählt die Geschichte des Arztes Dr. Knock, der Anfang der 50er Jahre in der Kleinstadt Saint-Mathieu eine Praxis eröffnet. Zunächst begegnen die Einwohner dem Neuling mit Skepsis, doch mehr und mehr erfreut sich seine Sprechstunde großer Beliebtheit – nicht zuletzt auch bei den Damen. Dass der feine „Doktor“ gar kein echter Arzt, sondern ein Ganove ist, bemerken seine Patienten zunächst nicht. Bei einem nach dem anderen diagnostiziert er Scheinkrankheiten und macht ordentlich Kasse. Doch dann verliebt sich der gute Herr Knock, und auch seine Vergangenheit meldet sich zurück.

Viel Spaß im Kino!

Ben

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: