Die EMP Popcornkiste vom 20. September 2018

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

popcornkiste-das-haus-der-geheimnisvollen-uhren

Die EMP Popcornkiste vom 20. September 2018

| Keine Kommentare

popcornkiste-das-haus-der-geheimnisvollen-uhren

Moinmoin, hier ist die neue EMP Popcornkiste mit den heißesten Kinostarts der Woche. Diese Woche habt ihr die Wahl zwischen Jack Black in „Das Haus der geheimnisvollen Uhren“, John Cho im Thriller „Searching“ und Til Schweiger in Til Schweigers „Klassentreffen 1.0“. Viel Spaß!

DAS HAUS DER GEHEIMNISVOLLEN UHREN

das-haus-der-geheimnisvollen-uhren-kino-posterDieser Herbst wird… Black! Nicht nur, dass Jack Black zusammen mit seinem kongenialen Kumpel Kyle Gass ein neues Album von Tenacious D angekündigt hat („Post Apocalypto“, welches ihr schon hier vorbestellen könnt!), nein, er kehrt auch wieder auf die Kinoleinwand zurück. Sein letzter Auftritt in „Jumanji“ liegt zwar nicht ganz so lange zurück wie das letzte D-Album „Rize Of The Fenix“ (2012!), aber dennoch ist es immer wieder schön, den großartigen JB in Aktion zu sehen. Im Fantasy-Abenteuer „Das Haus der geheimnisvollen Uhren“ von Ex-Horror-Spezi Eli Roth spielt Black den kauzigen Zauberer Jonathan, der in einem mysteriösen Haus voller Uhren lebt. Als eines Tages sein zehnjähriger Neffe Lewis (Owen Vaccaro) im Haus einzieht, der seine Eltern verloren hat, beschwört der Bub aus Versehen den Geist einer alten Hexe herauf – und Onkel Jonathan und die nette Nachbarin (Cate Blanchett) haben alle Zauberhände voll zu tun, das Schlimmste zu verhindern. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von John Bellairs aus dem Jahr 1973.

SEARCHING

searching-kino-posterMit dem Thriller „Searching“ kommt endlich ein Film in die deutschen Kinos, der seit seiner Premiere beim Sundance Film Festival Anfang dieses Jahres ordentlich gefeiert wird und nahezu ausnahmslos gute Kritiken bekommt. John Cho (Hikaru Sulu aus den „Star Trek“-Reboots) ist sehr stolz auf seine 16-jährige Tochter Margot (Michelle La), die nach dem Tod der Mutter der Sonnenschein in seinem Leben ist. Entsprechend innig ist ihre Beziehung und sie kommunizieren regelmäßig miteinander über Skype und andere Kanäle. Plötzlich jedoch erreicht er sie nicht mehr und Margot scheint spurlos verschwunden. Was ist mit ihr passiert? Wieso entpuppt sich ihr soziales Leben plötzlich als völlig anders als von ihr beschrieben? Je mehr John die Identität seiner Tochter untersucht, desto mehr muss er sich fragen: Wer ist dieses Mädchen eigentlich? Ein meisterhafter Thriller, den Regisseur Aneesh Chaganty hier bei seinem Spielfilmdebüt abliefert!

KLASSENTREFFEN 1.0

klassentreffen-kino-posterEndlich: ein neuer Schweiger-Film! In seiner neuesten Komödie widmet sich Til Schweiger einer Gang von 50-Jährigen, die anlässlich ihres 30-jährigen Schuljubiläums erkennen müssen, dass sie mittlerweile zum alten Eisen gehören. Einmal jedoch wollen sie es noch so richtig krachen lassen. Natürlich lässt es sich der Meister auch hier nicht nehmen, seine Tochter Lilli Schweiger in den Film zu integrieren – weitere Rollen werden durch die üblichen Verdächtigen Milan Peschel und Samuel Finzi besetzt. Und natürlich von Til Schweiger selbst.

Viel Spaß im Kino!

Ben

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Davor habe ich jahrelang als Redakteur für diverse Filmmagazine gearbeitet sowie für einschlägige Metalmedien geschrieben und fotografiert. Lieblingsfilme? Zu viele. Unter anderem aber die „The Raid“-Filme, „Into The Wild“ und „Adams Äpfel“. Lieblingsserien? "Breaking Bad", "Better Call Saul", "Game Of Thrones", "Mad Men" und und und. Musikalisch kann man mich - wenn man wollte - mit Bands wie Ghost, Kvelertak, Mantar, Parkway Drive und, klar, Maiden gefügig machen. Besucht mich doch mal bei Instagram, wo ich meine Livebilder aus dem Metal- und Rock-Game zur Schau stelle: @67rocks.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: