EMP FlimmerkisteDie EMP Flimmerkiste zum 6. November 2015

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Die EMP Flimmerkiste zum 6. November 2015

| Keine Kommentare

flimmerkiste-demonic

Moinmoin! Passend zur Jahreszeit haben wir in dieser EMP Flimmerkiste ein paar fröstelige Geschichten zusammengestellt: den neuen Horrorfilm aus der Schmiede von James Wan, die französische „Pusher“-Homamge „Dealer“ und den niederschmetternden „Winterkrieg“. Wohl bekomm’s!

DEMONIC

demonic-dvd-coverNeues aus der Schmiede von James Wan, der mit „Insidious“ und „The Conjuring“ in den letzten Jahren ein paar echte Horror-Hits abgeliefert (und danach bei „Fast & Furious 7“ Regie geführt) hat. Beim Horrorfilm „Demonic“ hat Wan zwar nur als Produzent fungiert, ein gewisses Gütesiegel ist sein Name natürlich trotzdem – dito für die Anwesenheit von Maria Bello und Frank Grillo in den Hauptrollen. In einem einsamen Haus in Louisiana ist ein grausiges Massaker an fünf Studenten geschehen – nur einer der Gruppe hat überlebt. Polizist Mark (Grillo) und Polizeipsychologin Elizabeth (Bello) versuchen herauszufinden, was im „Haus des Horrors“ vor sich gegangen ist. Dabei kommen sie ein paar Waldnymphen und dem Leibhaftigen auf die Spur! Klassischer Haunted-House-Horror mit Krimi-Elementen.

DEALER

dealer-dvd-cover„Trip in die Hölle“, so der vielversprechende Untertitel dieses perfiden französischen Thrillers: Grasdealer Dan handelt eigentlich nicht mit hartem Stoff, als er jedoch das Angebot bekommt, ein Kilo Koks an den Mann zu bringen und dafür eine Stange Kohle zu kassieren, kann er nicht ablehnen – schließlich will er mit seiner kleinen Tochter aus Paris verschwinden und nach Australien auswandern. Doch plötzlich ist der Stoff verschwunden und Dan muss um sein Leben kämpfen. Handlung klingt bekannt? Nicht umsonst wird „Dealer“ auch als französische Antwort auf Nicolas Winding Refns „Pusher“ gefeiert. Ein knüppelharter und atemloser FSK18-Trip.

WINTERKRIEG

winterkrieg-dvd-coverPassend zur Jahreszeit kommt mit „Winterkrieg“ ein frostiges Weltkriegsdrama ins Heimkino: Im November 1939 lässt Stalin an der finnischen Grenze 500.000 sowjetische Soldaten aufmarschieren, die ins kleine Finnland einmarschieren sollen. Das kleine skandinavische Land stellt sich mit allem, was es hat, gegen die Übermacht des wahnsinnigen Diktators. Der zweistündige Film folgt zwei Brüdern, die sich einem Infanterieregiment anschließen, das sich in der Schlacht bei Taipale mit seinen einfachen Waffen dem auch technisch hochüberlegenen Feind gegenüberstellt – bei 40 Grad Kälte. Das niederschmetternde Kriegsepos basiert auf dem gleichnamigen Roman von Antti Tuuri und zeigt den verheerenden „Winterkrieg“ in all seiner Schrecklichkeit.

So, das war’s. Viel Spaß beim Gucken und bis nächste Woche!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: