Die EMP Flimmerkiste zum 3. Juli 2015

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

EMP Flimmerkiste Banner 2015

Die EMP Flimmerkiste zum 3. Juli 2015

| Keine Kommentare

EMP Flimmerkiste Banner 2015

Moin! Diese EMP Flimmerkiste ist ziemlich düster. Muss wohl am Wetter liegen, dass diese Woche solch fiese Schocker ins Heimkino trudeln. Wir hätten dreimal FSK18-Schlachteplatte im Angebot und einmal ein bisschen Menschenfresser-Comedy – Mads Mikkelsen hatte nämlich nicht erst in „Hannibal“ fleischliche Gelüste…

DÄNISCHE DELIKATESSEN

Dänische-Delikatessen-CoverMit der Frise des Grauens sorgt Mads Mikkelsen in Anders Thomas Jensens tiefschwarzer Komödie „Dänische Delikatessen“ dafür, dass euer nächste Gang zum Schlachter (so ihr dort überhaupt hingeht) von einem ganz merkwürdigen Gefühl begleitet wird. Der ehrgeizige Svend (Mikkelsen, „The Salvation„) kündigt bei Metzgermeister Holger, um mit seinem Kollegen Bjarne (Nikolaj Lie Kaas aus „Erbarmen“ und „Schändung„) sein eigenes Geschäft zu eröffnen. Doch es läuft schlecht, die Kundschaft bleibt fern. Als eines Tages aus Versehen ein Elektriker im Kühlhaus eingeschlossen wird und Svend am nächsten Morgen die tiefgefrorene Leiche entdeckt, beginnt er panisch mit der bestmöglichen „Entsorgung“: Er filetiert das gute Stück Fleisch und bietet es in seiner Auslage an. Schnell macht die Kunde von Svends leckerem Filet die Runde und der Laden brummt. Als der Vorrat schwindet, sorgen Svend und Bjarne für Nachschub. Die Masterminds von „Adams Äpfel“ haben mit „Dänische Delikatessen“ ein weiteres absolutes Must-see des dänischen Kinos abgeliefert. Pünktlich zum Kinostart ihres neuen Streichs „Men & Chicken“ kommt der Klassiker von 2003 noch mal in einer neuen DVD-Edition sowie erstmals auf Blu-ray ins Heimkino!

MOB CITY

Mob-City-CoverMob City„, die neue Serie von „The Walking Dead„-Produzent Frank Darabont ist da! Darin geht’s nicht um Zombies, sondern um die Machenschaften der Mafia im Los Angeles der späten 1940er Jahre: Detective Joe Teague (Jon Bernthal, den man natürlich aus „The Walking Dead“ und „Herz aus Stahl“ kennt) wird in eine Spezialeinheit berufen und auf ein paar hochrangige Mafiosi angesetzt. Doch die Polizei ist von Korruption unterwandert und wird zu einem großen Teil von der Mafia kontrolliert – wem kann man trauen in diesem undurchsichtigen Spiel um Leben und Tod? Die sechsteilige Mini-Serie basiert auf dem Roman „L. A. Noir“ von John Buntin und ist eine herrlich düstere Hommage ans Noir-Kino.

BLACK WATER VAMPIRE

Black-Water-VampireOder darf’s vielleicht ein bisschen Found-Footage-Horror sein? Mit garstigen Vampiren? Kein Problem, auch das haben wir diese Woche am Start! In „Black Water Vampire“ wollen vier Dokumentarfilmer eine mysteriöse Mordserie aufklären: Alle zehn Jahre wird in den Wäldern um die Stadt Black Water eine Frau getötet – die Leichen sind stets blutleer und tragen mysteriöse Bissspuren am Hals. Die Polizei will den vermeintlichen Täter geschnappt haben, doch das Doku-Team glaubt nicht an dessen Schuld und geht der Sache selbst auf den Grund. Ein fataler Fehler – aber das habt ihr euch sicher schon denken können! Ein stimmungsvoller Grusler im Stile von „The Blair Witch Project“.

I SPIT ON YOUR GRAVE 1 & 2

I-Spit-On-Your-Grave-CoverUnd zum Schluss ein wahrer Klassiker des blutigen Terrorkinos – und zwar im Doppelpack! „I Spit On Your Grave“ von 2010 ist ein Remake des 1978er Originals „Ich spucke auf dein Grab“ und hat bei seiner Erscheinung für mächtig Furore bei der FSK gesorgt. 14 Minuten mussten aus diesem Rape-and-Revenge-Horror für die 18er-Version rausgeschnitten werden, die Originalversion wurde indiziert. Der grausige Inhalt: Eine junge Schriftstellerin fährt in ein einsames Waldhaus, wo sie von vier Hillbillys vergewaltigt wird. Danach nimmt sie blutige Rache an ihren Peinigern! Teil 2 von 2013 nimmt das gleiche Motiv noch einmal auf und verlegt die Handlung von Louisiana nach Bulgarien. Beide Teile gibt’s nun in der DVD-Doppelbox – heftige Kost.

So, das war’s. Viel Spaß beim Gucken und bis nächste Woche!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Davor habe ich jahrelang als Redakteur für diverse Filmmagazine gearbeitet sowie für einschlägige Metalmedien geschrieben und fotografiert. Lieblingsfilme? Zu viele. Unter anderem aber die „The Raid“-Filme, „Into The Wild“ und „Adams Äpfel“. Lieblingsserien? "Breaking Bad", "Better Call Saul", "Game Of Thrones", "Mad Men" und und und. Musikalisch kann man mich - wenn man wollte - mit Bands wie Ghost, Kvelertak, Mantar, Parkway Drive und, klar, Maiden gefügig machen. Besucht mich doch mal bei Instagram, wo ich meine Livebilder aus dem Metal- und Rock-Game zur Schau stelle: @67rocks.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: