Die EMP Flimmerkiste zum 26. Juni 2015

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

EMP Flimmerkiste Banner 2015

Die EMP Flimmerkiste zum 26. Juni 2015

| 1 Kommentar

EMP Flimmerkiste Banner 2015

Moin! Die aktuelle Kinowoche ist bis auf die „Ted„-Fortsetzung vergleichsweise schwach, doch dafür sind die neuen Heimkinostarts umso stärker: Drei Blockbuster und eine SpongeBob-Verfilmung können wir diese Woche empfehlen. Und natürlich das oscarnominierte Drama „The Imitation Game„, das ich die Tage noch mal genauer vorstelle. Erst mal zu den anderen Top-Kandidaten dieser Woche in der EMP Flimmerkiste:

JUPITER ASCENDING

jupiter-ascending-coverLos geht’s mit dem verrückten Science-Fiction-Abenteuer „Jupiter Ascending„, das von keinen Geringeren als den Wachowski-Geschwistern stammt, die bekanntermaßen für die „Matrix“-Trilogie verantwortlich zeichnen. Shootingstar Mila Kunis („Ted„) spielt hier die Titelheldin Jupiter Jones, die eines Tages erfährt, dass sie dazu auserwählt ist, die Herrschaft des Universums zu übernehmen. Auf der Flucht vor denen, die das verhindern wollen, bekommt Jupiter Unterstützung von den Weltraum-Kriegern Caine (Channing Tatum, „22 Jump Street„) und Stinger (Sean Bean, „Game Of Thrones„, „Silent Hill„) – doch Tyrann Balem (Eddie Redmayne, „Die Entdeckung der Unendlichkeit„) lässt nichts unversucht, seine Konkurrentin zu vernichten. Im Kino floppte dieses fast 180 Millionen Dollar schwere Science-Fiction-Spektakel, dessen Schauwerte jedoch ziemlich imposant sind – wie man das von den Wachowskis nicht anders kennt.

AMERICAN SNIPER

american-sniper-coverChris Kyle ist der schärfste aller Scharfschützen: Was ihm vor die Flinte läuft, hat ausgelebt. In „American Sniper“ verfilmt Clint Eastwood die Lebensgeschichte des US-amerikanischen Kriegshelden, der insgesamt über 160 bestätigte Tötungen auf dem Kerbholz haben soll – kein Wunder, dass er den Spitznamen „Legende“ hat. Sein guter Ruf hat jedoch einen gefährlichen Nebeneffekt: Die al-Qaida setzt ein Kopfgeld auf ihn aus. Während Kyle im Irak um sein und das Leben seiner Kameraden kämpft, entfremdet sich in der Heimat seine schwangere Frau (Sienne Miller) von ihm – kann er je wieder nach Hause zurückkehren, selbst wenn er den Krieg überlebt? Das Scharfschützen-Drama, in dem Bradley Cooper den Titelhelden spielt, war fünfmal für den Oscar nominiert (darunter bester Film und Cooper als Hauptdarsteller) und gewann zudem in der Kategorie bester Tonschnitt. Ein fesselndes Porträt über den Horror des Irakkriegs – Clint Eastwood hat hier zurück zu alter Regiestärke gefunden.

INTO THE WOODS

into-the-woods-coverAb in die Wälder! Disneys Verfilmung des Broadway-Musicals „Into The Woods“ ist eine bunte Vermischung aus Grimmschen Märchenstoffen wie Rotkäppchen, Rapunzel oder Aschenputtel und hat ein absolutes Starensemble zu bieten: Neben „Altstars“ wie Meryl Streep und Johnny Depp („Mortdecai„->LINK) ist mit Emily Blunt, Anna Kendrick und Chris Pine auch die junge Hollywood-Garde am Start und sorgt für ein charmant-verrücktes Fantasy-Abenteuer. „Chicago“-Regisseur Rob Marshall hat hier ein furioses Märchen-Mashup kreiert, in dem allerdings (Warnung für alle, die’s nicht mögen) auch ordentlich gesungen und -tanzt wird.

SPONGEBOB SCHWAMMKOPF

Spongebob-coverElf Jahre nach „Der SpongeBob Schwammkopf Film“ kommt mit „SpongeBob Schwammkopf: Schwamm aus dem Wasser“ eine zweite Spielfilm-Variante der kultigen Nickelodeon-Figur SpongeBob Schwammkopf, die seit 1999 Groß und Klein zum Lachen bringt. In seinem zweiten Filmabenteuer muss SpongBob den gefürchteten Piraten Burger-Bart aufhalten, der die gefährliche Krabbenburger-Formel an sich gerissen hat. Zusammen mit seinen Kumpels aus Bikini Bottom – Seestern Patrick Star, Tintenfisch Thaddäus Tentakel, Krabbe Mr. Krabs und Eichhörnchen Sandy Cheeks – geht SpongeBob dem Fiesling an die Krawatte. Ein Must für Schwammfans!

So, das war’s. Viel Spaß beim Gucken und bis nächste Woche!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Ein Kommentar

  1. Hallo. :)
    Ich finde diese Flimmerkisten- Posts total cool!
    Jupiter Ascending habe ich im Kino gesehen und fand ihn ziemlich cool. Mila Kunis und Channing Tatum sind aber auch super… *schmacht*
    „Into the Woods“ steht bei mir ab sofort mit auf der Guck- Liste. Anna Kendrik ist auch so toll. ^^
    Bis bald
    Mia

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: