Die EMP Flimmerkiste zum 21. November 2014

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Die EMP Flimmerkiste zum 21. November 2014

| Keine Kommentare

EMP Flimmerkiste Banner

Liebe Menschen, es ist wieder Zeit für die EMP Flimmerkiste! Diese Woche am Start: Paul Walkers letzter Auftritt in „Brick Mansions“, ein feuchtfröhlicher „Mädelsabend“, der haarige „WolfCop“ und das Sci-Fi-Kammerspiel „The Signal“. Auch ganz groß: „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ – aber den haile ich demnächst noch mal richtig intensiv ab.

BRICK MANSIONS

Brick Mansions Schnief: Hier ist er nun, Paul Walkers letzter vollendeter Film vor seinem tragischen Unfalltod. Im Remake des französischen „Ghettogangz“ von 2004, der Parcour-Meister David Belle berühmt machte, spielt Walker den Einzelgänger-Cop Collier, der in einem außer Rand und Band geratenen Ghetto-Viertel von Detroit eine Superbombe entschärfen muss, die Drogenboss Tremaine (RZA) scharf gemacht hat. Überdrehtes, nicht mit Selbstironie geizendes Actionspektakel, in dem auch David Belle wieder am Start ist und sich an der Seite Walkers durch die Häuserschluchten tankt. Ach, Paule…

 

MÄDELSABEND

MädelsabendAls die hübsche Nachrichtensprecherin Meghan am gleichen Tag einen lukrativen Karrieresprung verpasst und von ihrem Verlobten verlassen wird, ist Frustschieben angesagt. Doch ihre beiden Freundinnen überreden sie zu einem „Mädelsabend„, der ziemlich chaotische Folgen haben soll: In der Nacht wacht Meghan im Bett des Barkeepers auf und weiß nicht, wie sie wieder zurück zum Sender kommen soll. Nur mit dem nuttigen gelben Kleid ihrer Freundin bekleidet, tankt sie sich durch die Suburbs von Los Angeles und sieht sich mit allerlei obskurem Volk konfrontiert. Schrille Comedy mit Elizabeth Banks (Effie Trinket aus „Panem„->LINK).

WOLFCOP

WolfcopLou ist ein miserabler Cop: alkoholabhängig, motivationslos, ein Arschloch halt. Als er im Vollsuff in die Hände einer Satans-Sekte fällt, verwandelt ihn diese in einen Werwolf, der fortan immer bei Vollmond sein Unwesen treibt. Doch auch als haariges Monster ist Lou dem Schnaps nicht abgeneigt, sorgt aber immerhin für Recht und Ordnung – so mehr oder weniger. Die schräge kanadische Horrorkomödie erfindet zwar das Genre nicht neu, ist aber dennoch ein unglaublich unterhaltsamer Werwolf-Spaß mit lustigen und vor allem handgemachten Splatter-Effekten. Trash-Fans sind hiermit allerbestens bedient.

THE SIGNAL (BLU-RAY)

The SignalUltra-stylishe Science-Fiction-Vision von „Love“-Regisseur William Eubank: Als drei Studenten bei einem Roadtrip das Signal eines konkurrierenden Hackers namens Nomad erfassen, folgen sie ihm in die Wüste Nevadas zu einem einsamen Haus. Plötzlich verschwindet Jonah spurlos, während Nic und Haley zusammenbrechen und in einer mysteriösen Forschungseinrichtung wieder erwachen. Was wird hier gespielt? Und wieso trägt der bohrende Fragen stellende Wissenschaftler („Matrix“-Star Laurence Fishburne) einen Ganzkörperschutzanzug? Auch mit seinem elegant inszenierten Zweitwerk liefert Eubank wieder einen ziemlich visionären Sci-Fi-Film ab, der zwar nicht mit Spektakel, dafür aber mit einem interessanten Setting punktet. Mal was anderes!

So, das war’s für diese Woche. Bis denn, Ben.

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Davor habe ich jahrelang als Redakteur für diverse Filmmagazine gearbeitet sowie für einschlägige Metalmedien geschrieben und fotografiert. Lieblingsfilme? Zu viele. Unter anderem aber die „The Raid“-Filme, „Into The Wild“ und „Adams Äpfel“. Lieblingsserien? "Breaking Bad", "Better Call Saul", "Game Of Thrones", "Mad Men" und und und. Musikalisch kann man mich - wenn man wollte - mit Bands wie Ghost, Kvelertak, Mantar, Parkway Drive und, klar, Maiden gefügig machen. Besucht mich doch mal bei Instagram, wo ich meine Livebilder aus dem Metal- und Rock-Game zur Schau stelle: @67rocks.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: