EMP Flimmerkiste - Die EMP Flimmerkiste zum 20. November 2015

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

flimmerkiste-terminator-genisys

Die EMP Flimmerkiste zum 20. November 2015

| Keine Kommentare

flimmerkiste-terminator-genisys

Moinmoin! Die EMP Flimmerkiste hat diese Woche (natürlich!) den Heimkinostart von „Terminator: Genisys“ auf der Agenda und empfiehlt darüber hinaus die „Gotham“-Serie, ein geniales Horrorfilm-Double und eine exhumierte und aufgebrezelte Queen-Aufnahme, die aus dem fernen Jahr 1975 stammt.

TERMINATOR: GENISYS

terminator-genisys-coverJunge, wie doch die Zeit vergeht: Gefühlt saß ich eben erst in den Interviews mit Arnold Schwarzenegger und Emilia Clarke zum neuen „Terminator“-Streifen – und nun kommt „Terminator: Genisys“ auch schon ins Heimkino. Wie der Film ist, habe ich bereits im Review zum Kinostart kundgetan, also gehen wir darauf nicht noch mal groß ein. Fakt ist: Der Film hat 440 Millionen Dollar eingespielt und könnte Auftakt einer neuen Trilogie sein – allerdings blieb das Einspielergebnis vor allem in den Staaten hinter den Erwartungen zurück. Warten wir’s ab, ob Arnie noch mal als Terminator zurückkehrt – Bock hätte er, das ist schon mal klar. Bis dahin muss sich die Terminator-Gemeinde jetzt erst mal „Genisys“ begnügen. Was nicht sonderlich schwer fällt – Stichwort: Khaleesi.

GOTHAM – SEASON 1

gothamNachdem sie das Hollywood-Blockbusterkino erobert haben („Avengers„!), halten nun auch immer mehr Superhelden Einzug in die Serienlandschaft: Neben „Arrow“ sorgt zum Beispiel auch die auf DC-Vorlagen beruhende Serie „Gotham“ für Furore. Deren erste Staffel ist nun fürs Heimkino erhältlich: Der junge Detective James Gordon (Benjamin McKenzie) hat es sich zum Ziel gemacht, das verruchte Gotham City wieder vom Verbrechen reinzuwaschen und zu alter Blüte zu führen. Als ein berühmtes Paar einem Gewaltverbrechen zum Opfer fällt, verspricht Gordon dessen verwaistem Sohn, einem gewissen Bruce Wayne, den Schuldigen aufzuspüren und zur Rechenschaft zu ziehen. Bei seinem Kampf gegen Gothams Unterwelt bekommt er es schließlich mit legendären Batman-Bösewichten wie dem Pinguin, dem Joker, dem Riddler, Catwoman, Two-Face, Mr. Freeze oder Poison Ivy zu tun. Die düstere Serie war ein voller Erfolg und befindet sich momentan in der zweiten Staffel. Ein Muss für jeden DC- und Superhelden-Fan.

CABIN IN THE WOODS + TUCKER & DALE VS. EVIL

cabin-in-the-woods-tucker-and-dale-coverAlso dieses geile Package musste ich wirklich unbedingt in diese Flimmerkiste mit reinnehmen – ein Hoch auf unseren Film-Einkäufer! Mit „Cabin In The Woods“ und „Tucker & Dale Vs. Evil“ haben sich hier zwei der besten (weil schrägsten) Horrorfilme der vergangenen Jahre zum Tiptop-Preis auf einem DVD-Double-Feature vermählt. In „Cabin In The Woods“ landen fünf Freunde in einer einsamen Waldhütte, in der Wissenschaftler ein teuflisches Spiel mit ihnen treiben und ein paar garstige Redneck-Zombies auf sie loslassen. In der Slasher-Comedy „Tucker & Dale Vs. Evil“ hingegen machen zwei stumpfe Kumpels Urlaub in ihrer Waldhütte und geraten mit ein paar paranoiden Teenies aneinander – bis die Lage in einem grandios komischen Blutbad-Gemetzel eskaliert. Einer meiner Lieblingsfilme der vergangenen Jahre, einfach nur zum Brüllen komisch!

QUEEN – A NIGHT AT THE ODEON

queen-a-night-at-the-odeon-coverZum Schluss noch ein wenig auf Film gebannte Musikgeschichte: Zum 40-jährigen Jubiläum des legendären Queen-Gigs im Hammersmith Odeon am Weihnachtsabend des Jahres 1975, der live im Fernsehen übertragen wurde, kommt die DVD und (SD-) Blu-ray „A Night At The Odeon – Hammersmith 1975“ ins Heimkino! Kult-Gitarrist Brian May erinnert sich an jenen denkwürdigen Auftritt und freut sich über die erfolgreiche Restaurierung des Materials: „Das war ein besonderer Abend, denn es war das erste Mal, dass eines unserer Konzerte in voller Länge live im Fernsehen übertragen wurde. Die Qualität ist beeindruckend. Natürlich wurde viel Arbeit in die Wiederherstellung des Materials und die Umwandlung in digitale Form gesteckt, aber jetzt kommt die Energie, die wir auf der Bühne gespürt haben, wirklich mit aller Kraft durch.“ Zusätzlich zum Konzert selbst gibt es noch die neue Banddoku „Looking Back At The Odeon“, rares Material vom „Live At The Budokan – Japan 1975“-Gig und eine noch nie zuvor veröffentlichte Aufnahmen des Soundchecks zur Show. Das ist wahrlich einer Königin würdig!

So, das war’s. Viel Spaß beim Gucken und bis nächste Woche!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: