Die EMP Flimmerkiste zum 14. April 2017

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

flimmerkiste-gin-tama

Die EMP Flimmerkiste zum 14. April 2017

| Keine Kommentare

flimmerkiste-gin-tama

Moin! Heute haben wir in der EMP Flimmerkiste ’ne Menge Anime-Stoff für euch: „Gin Tama“, „Undefeated Bahamut Chronicle“ und „Death Parade“! Obendrein gibt’s die auf den „Geschichten aus der Gruft“ aufbauenden Horrorfilme „Ritter der Dämonen“ und „Bordello Of Blood“ endlich ungeschnitten fürs Heimkino. Viel Spaß beim Gucken!

GIN TAMA

gin-tama-dvd-coverEin Fall für die „Alles-Agentur„: Die ersten 13 Folgen der Animeserie „Gin Tama“ auf DVD! Nachdem die außerirdischen Amanto die Erde unter ihre Herrschaft gebracht und die Samurai des feudalen Japans entwaffnet haben, müssen diese sich auf andere Weise über Wasser halten. Der exzentrische Samurai Gintoki Sakata gründet die „Alles-Agentur“ und übernimmt mit seinem Auszubildenden Shinpachi Shimura und dem Alien-Mädchen Kagura alle möglichen Aufträge. Stolze 201 Episoden hat die Anime-Version der Manga-Vorlage von Hideaki Sorachi unter Regie von Yoichi Fujita („Osomatsu-san“) bereits hervorgebracht. Freunde von „Naruto“ oder „One Piece“ liegen hier goldrichtig!

UNDEFEATED BAHAMUT CHRONICLE

undefeated-bahamut-chronicle-dvd-coverDie ersten drei Episoden der Anime-Serie „Undefeated Bahamut Chronicle„, die auf den gleichnamigen Romanen von Senri Akatsukis beasieren, sind jetzt fürs Heimkino erhältlich! Ein paar Jahre, nachdem im Königreich Aracadia eine Revolte tobte und die Herrscher gestürzt wurden, verdingt sich der ehemalige Prinz Lux Arcadia mit Gelegenheitsarbeiten. Bei einem nächtlichen Auftrag widerfährt ihm ein folgenschweres Missgeschick: Er stürzt durchs Dach der Königlichen Ritterakademie und landet im weiblichen Badebereich, wo er auf Lisesharte Atismata trifft, die Prinzessin des neuerrichteten Königreichs. Sie will Wiedergutmachung für diese Schmach und fordert ihn zu einem Duell mit ihren mechanischen Drachen heraus, den Drag-Rides. Lux allerdings ist als Drachenlenker ungeschlagen. Der Beginn einer großen Liebe. Die Anime-Umsetzung der Vorlage stammt von Studio Lerche, das z. B. für „Assassination Classroom“ und „Monster Mädchen“ verantwortlich zeichnet. Holt euch die ersten drei Folgen im Sammelschuber, der Platz für den Rest der Serie bietet!

DEATH PARADE

death-parade-dvd-coverNachdem im März bereits die Folgen 1 bis 4 der Animeserie „Death Parade“ erschienen sind, kommen nun in Vol. 2 die nächsten vier Folgen ins Heimkino – im Mai wird die Season dann in Vol. 3 mit den letzten vier Folgen komplettiert. Wer in der Bar Quindecim landet, hat soeben das Zeitliche gesegnet. In diesem Vorhof der Ewigkeit treten jeweils zwei frisch Verstorbene gegeneinander an und messen sich bei einer Partie Billard, Darts oder Bowling – dem Gewinner winkt die Reinkarnation, die Seele des Verlierers hingegen stürzt in die Finsternis. Barkeeper Decim überwacht die Spiele – als er jedoch auf eine mysteriöse Lady trifft, verändert sich das Spiel um Leben und Tod.

GESCHICHTEN AUS DER GRUFT

geschichten-aus-der-gruft-ritter-der-dämonen-chronicle-dvd-coverZwischen 1989 und 1996 brachte die Horrorserie „Geschichten aus der Gruft“ sieben Staffeln hervor, die es auf insgesamt 93 Folgen brachten. Mit „Ritter der Dämonen“ (1995) und „Bordello Of Blood“ (1996) erschienen Mitte der Neunziger noch zwei Kinofilme, die auf der Serie aufgebaut sind und nun ungeschnitten ins Heimkino kommen. In „Ritter der Dämonen“ sucht der dämonische Collector Billy Zane den siebten und letzten Schlüssel zur Hölle – doch die Prostituierte Jeryline (Jada Pinkett Smith) macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Im „Bordello Of Blood“ hingegen erleichtern diabolische Vampirhuren ihre Freier um Blut – bis ein Detektiv dem höllischen Treiben auf den Grund geht. Die trashigen Kult-Horrorfilme gibt’s erstmals ungeschnitten auf Blu-ray – inklusive neuem Bonusmaterial!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: