Die EMP Flimmerkiste zum 11. September 2015

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

flimmerkiste-cinderella

Die EMP Flimmerkiste zum 11. September 2015

| Keine Kommentare

flimmerkiste-cinderella

Ihr braucht neue Filme? Kein Problem, in der EMP Flimmerkiste haben wir wieder ein paar Tipps für euch: Diesmal können wir euch die neue „Cinderella“-Verfilmung, die Indiehit-Fortsetzung „Monsters – Dark Continent“ und die erste Staffel von „Star Wars Rebels“ ans Herz legen.

CINDERELLA

cinderella-coverBeginnen wir die heutige Flimmerkiste mit etwas Märchenhaftem – Disneys jüngster „Aschenputtel“-Adaption „Cinderella“ von Kenneth Branagh: Im prominent besetzten und mit fantastischen Bildern versehenen Märchen-Abenteuer spielt „Downton Abbey“-Darstellerin Lily James die titelgebende Figur Ella, deren geliebter Vater ein paar Jahre nach dem Tod ihrer Mutter eine Frau heiratet – und die ist alles andere als liebenswert. Zusammen mit ihren zwei garstigen Töchtern macht es sich Lady Tremaine (Cate Blanchett, „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit„) auf dem luxuriösen Landhaus der Familie bequem. Als der Vater plötzlich stirbt, brechen harte Zeiten für Ella an: Mehr und mehr zur Dienstmagd degradiert und in einen schäbigen Raum verfrachtet, sind ihre einzigen Freunde ein paar Mäuse. Als Ella eines Tages im Wald den Prinzen des Landes trifft (Richard Madden aus „Game Of Thrones“ – true King in the North!), der sich als normaler Palastangestellter ausgibt, verliebt sie sich in den charmanten Fremden. Als der kränkelnde König einen Hofball ankündigt, auf dem der Prinz seine Verlobung bekannt geben soll, träumt Ella davon, ihren Geliebten dort wiedersehen zu können. Eine gutmütige Fee (Helena Bonham Carter) hilft ihr bei der Kleider- und Gefährtbeschaffung, doch sie muss um Schlag Mitternacht wieder zurückkommen, sonst verfliegt ihr Zauber. Und so weiter und so fort, man kennt die Story. Branagh hat aus Charles Perraults Vorlage eine kunterbunte Realfilmversion gemacht, die jeden Märchen-Freund entzücken dürfte.

MONSTERS – DARK CONTINENT

monsters-dark-continent-coverWer keinen Bock auf ein zuckersüßes Märchen hat, sollte sich am Nachfolger des Indie-Hits „Monsters“ von Gareth Edwards (der danach Hollywood-Karriere machte und „Godzilla“ drehte) gütlich tun: Bei „Monsters – Dark Continent“ hat Tom Green das Regie-Zepter übernommen und das Alien-Invasion-Setting aus dem mittelamerikanischen Dschungel in den Mittleren Osten verlegt. Die Aliens haben sich mittlerweile über die ganze Welt ausgebreitet, und die Menschen versuchen weiterhin, die riesigen Kolosse zu erlegen. Als die Amis Kollateralschäden bei ihren Monster-Bombardierungen anrichten, gehen die Menschen auf die Barrikaden – Aufständische attackieren die verhassten Besatzer, wo es nur geht. Ein Soldatentrupp bekommt den Auftrag, sich tief ins Feindesland zu begeben, um eine Handvoll Kollegen aus den Händen von Terroristen zu befreien. Eine Mission, die zum Zweifrontenkrieg mutiert, als sich die Truppe mitten zwischen menschlichen und außerirdischen Gegnern wiederfindet. Auch wenn die Fortsetzung nicht mehr ganz die Klasse des Erstlings von 201 erreicht, entwickelt sich der Film doch nach einem etwas schwachen Beginn zu einem mit fantastischen Bildern inszenierten Trips ins Herz der Finsternis. Und am Ende steht die Frage: Wer genau ist denn nun das Monster? Wir oder die anderen?

STAR WARS REBELS

star-wars-rebels-coverEndlich: Die erste Staffel der Nachfolgeserie von „Star Wars: The Clone Wars“ landet im Heimkino: Wie der Vorgänger ist auch „Star Wars Rebels“ eine computeranimierte Serie, die sich im Kosmos von George Lucas‘ „Star Wars„-Universum bewegt. In 15 spannenden Episoden erzählt die Reihe die Story einer Rebellengruppe, die auf einem entlegenen Planeten gegen die imperialen Besatzer kämpft. Mittendrin: Waisenjunge Ezra Bridger, der von einem mysteriösen Jedi ausgebildet wird. Eine zweite Staffel der für „Star Wars“-Fans unerlässlichen Serie ist bereits fertiggestellt und wird im Oktober Premiere feiern. Aber eins nach dem anderen: Jetzt erst mal viel Spaß mit „Star Wars Rebels Episode… ähh… Season I“!

So, das war’s. Viel Spaß beim Gucken und bis nächste Woche!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: