Die EMP Flimmerkiste zum 11. April 2014

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Die EMP Flimmerkiste zum 11. April 2014

| Keine Kommentare

EMP Flimmerkiste Banner

Diese Woche gibt es wieder eine bunt gemischte Wundertüte in der EMP Flimmerkiste: Mit Robert De Niro als Ex-Mafiosi, Helge Schneider als 00 Schneider, Frederick Lau als V-Mann in Neukölln, David Garrett als Teufelsgeiger und vielen kultigen Serien-Veröffentlichungen.

MALAVITA

MalavitaIn den letzten Jahren ist es ein wenig ruhig um „Das fünfte Element“-Regisseur Luc Besson geworden – zumindest was die Regie von Actionfilmen anbelangt. Der Franzose hat sich stattdessen eher auf Produzententätigkeiten (wie zuletzt z. B. bei „96 Hours – Taken 2“, „Lockout“ oder „Colombiana“) konzentriert. Mit der Action-Comedy „Malavita – The Family“ kehrt er nun ans Steuer zurück und zeigt, dass er nichts verlernt hat: Die Familie des ehemaligen Mafiabosses Fred Blake (Robert De Niro), die sich inzwischen im Zeugenschutz befindet und von einem Ort an den anderen ziehen muss, wird in die französische Normandie verpflanzt. Da sie aber von ihren alten Gewohnheiten nicht ablassen können und den vollen Kulturschock erleiden, sorgen sie zum Entsetzen des FBI-Agenten Stansfield (Tommy Lee Jones) schon bald für Aufmerksamkeit – und rufen damit die Mafiahäscher auf den Plan. Eine lustige, actionreiche und stark besetzte (Michelle Pfeiffer ist ebenfalls mit an Bord) Mafia-Comedy in der französischen Provinz.

00 SCHNEIDER – IM WENDEKREIS DER EIDECHSE

00 Schneider - Im Wendekreis der EidechseGlasklar: Helge Schneider muss man mögen. Und wer mit seinen bisherigen Filmen wie „Texas“, „00 Schneider – Jagd auf Nihil Baxter“ oder „Praxis Dr. Hasenbein“ nichts anfangen konnte, wird vermutlich auch bei „00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse“ schreiend davonlaufen. Doch ebenso viele werden sicher jubilieren, dass Schneider fast zehn Jahre nach „Jazzclub – Der frühe Vogel fängt den Wurm“ wieder mit einem eigenen Film um die Ecke kommt. Darin herrscht natürlich wie immer Anarcho-Comedy, wie sie nur ein Universalgenie der Marke Schneider abliefern kann: Der in die Jahre gekommene Kommissar muss sich mal wieder mit allerlei Missetaten wie Tabakladenüberfällen, Hühnerdiebstählen und sexuellen Übergriffen herumschlagen. Es bleibt kaum Zeit, die eigenen Memoiren zu verfassen. Völlig gaga – aber so lieben wir ihn doch, unseren Kommissar 00 Schneider!

UMMAH – UNTER FREUNDEN

Ummah - Unter FreundenOder darf es gerne etwas ernsthafter sein? Kein Problem, da hätten wir diese Woche das deutsche Drama „Ummah“ im Programm: Nachdem Daniel (Frederick Lau) als V-Mann des Verfassungsschutzes bei einem Einsatz fast ums Leben kommt, verkriecht er sich in einer ranzigen Bude in Neukölln, um wieder ein bisschen runterzukommen. Nach anfänglichen Anpassungsschwierigkeiten freundet er sich mit dem türkischen Elektrohändler Abbas an und fühlt sich in dessen sozialem Netz pudelwohl. Doch seine Vorgesetzten erfahren davon – und wollen ihn zwingen, seine neuen Freunde auszuspionieren. Ein intensives Spielfilmdebüt von Cüneyt Kaya mit einem starken Lau.

DER TEUFELSGEIGER

Der TeufelsgeigerLieben oder hassen – was anderes geht im Falle des Entertainment-Geigers David Garrett, der sich mit seinen Violinen-Interpretationen von Nirvana, Guns N‘ Roses oder Metallica eine goldene Koksnase verdient, vermutlich nicht. Nun legt er in „Der Teufelsgeiger“ auch sein Schauspieldebüt hin und verkörpert darin den legendären Virtuosen Niccolò Paganini, der im Jahr 1830 nach London geht, um dort die Herzen des kritischen Publikums zu erobern. Muss man Garrett bei aller Kritik ja immerhin bescheinigen, sein Instrument gut zu beherrschen, sieht das im Falle der Schauspielerei leider ein bisschen anders aus. Stichwort: Schuster (hier: Geiger) bleib bei deinem Leisten (hier: deinen Saiten). Inszenatorisch ist das historische Biopic allerdings gut umgesetzt.

EINE SCHRECKLICH NETTE FAMILIE & andere Serien

Eine schrecklich nette FamilieAnsonsten gibt es auch in dieser Woche wieder viele interessante Serien-Veröffentlichungen wie zum Beispiel die komplette 90er-Kultserie „Eine schrecklich nette Familie“ auf 33 DVDs, die vollständige „The Shield„-Anthologie auf 28 DVDs oder die legendären 60s-Serien „Bezaubernde Jeannie“ (Junge, was fand ich die Eule damals sexy!) und „Verliebt in eine Hexe“ auf 20 bzw. 34 DVDs. Auch die komplette „Tudors„-Serie ist erschienen, sowie Staffel 1 und Staffel 2 von „Grimm„. Da sollte doch sicher einiges für Nostalgiker und Serien-Maniacs dabei sein!

Das war’s dann auch schon wieder mit der EMP Flimmerkiste. Viel Spaß beim Glotzen und bis nächste Woche!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: