Christoph Waltz - Dr. King Schultz erobert in "Django Unchained" Hollywood

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Christoph Waltz – Dr. King Schultz erobert in „Django Unchained“ Hollywood

| Keine Kommentare

Ehre wem Ehre gebührt!

Christoph Waltz aka Dr. King Schultz hat es wieder einmal geschafft, wieder hat der neue Liebling von Tarantino die Auszeichnung des Golden Globe zum besten Nebendarsteller in einem Hollywood Film gewonnen und zwar diesmal als „Dr. King Schultz“, in einem weiteren Blockbuster von Mr. Quentin Tarantino, „Django Unchained“. Tarantino ist übrigens auch einer meiner liebsten Regisseure, einfach ein kranker Typ!!!
Es kommt nicht oft vor, das Ausländer, bzw. nicht Amerikaner diese Ehre gebührt, einen Oscar mit nach Hause zu nehmen. Laut Wikipedia war das das letzte mal vor Waltz vor 48 Jahren, wo Maximilian Schell den Oscar für „Das Urteil von Nürnberg“ bekommen hat (Wo ich aber meine Hand nicht für ins Feuer halten würde das diese Information stimmt…).
Zwar hat der gebürtige Österreicher für seine Rolle als Dr. King Schultz „nur“ den Golden Globe gewonnen, dafür hat er aber unter anderem in 2009/2010 den Globe und Oscar für seine Rolle als SS-Standartenführer Hans Landa in Tarantinos „Inglourious Basterds“ bekommen.

Christoph WaltzChristoph Waltz wird somit mehr und mehr eine Hollywood Größe und die Frage ist nur noch, wann er letztendlich ein Auszeichnung als bester Hauptdarsteller bekommt. Vielleicht mag sein momentaner Erfolg auch daran liegen, dass Quentin Tarantino die Rollen die Waltz besetzt mehr oder weniger auf den Leib schreibt und er deswegen „leichtes“ Spiel, hat in seinen Rollen zu glänzen. Aber nichts desto trotz überzeugt er und mausert sich langsam aber sicher hoch in die Riege der Hollywood Stars.
Wenn man sich seine Filmographie anschaut, hat er sich die Preise auch redlich Verdient, denn der Mann macht nicht nur viel, sondern auch gutes und ist dabei sehr wandlungsfähig, was man an den Verschiedenen Arten der Filme und Rollen sehen kann.
Hier ein kleiner Auszug von Filmen in denen er gespielt hat:

  • Django Unchained (2013)
  • Inglourious Basterds (2009)
  • Der Gott des Gemetzels (2011)
  • Die Drei Musketiere (2011)
  • Wasser für die Elefanten (2011)
  • The Green Hornet (2011)
  • Herr Lehmann (2003)
  • Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit (1998)
  • Sieben Monde (1998)

Und das sind jetzt zum Beispiel nur die Filme die ich auch kenne, denn auf andere kann ich mich ja schlecht berufen, bzw. mir ein Urteil drüber Bilden…
Ich muss allerdings auch Zugeben, dass ich zu Anfangs so meine Probleme mit dem Schauspiel des Herrn Waltz hatte. Die ersten Sachen die ich mit Ihm gesehen habe, waren so überhaupt nicht meins. Da ging mir diese komische und ruhige Art und seine Darstellung als Typ ehr auf die Eier. Aber gesetzten Alters seiner und auch meinerseits, kann ich sagen, dass ich Fan geworden bin. Was allerdings gar nicht ging, war die Darstellung von ihm als Roy Black. Ich meine, die Rolle und das Aussehen waren nicht besser zu besetzen, aber das geht leider so gar nicht… mag daran liegen, dass man einfach kein großer Roy Black Fan ist und ich denke auch mal, dass die meisten die das hier lesen werden diesen Namen auch noch nie gehört haben. Und als kleinen Tipp am Rande, belasst es dabei!!! Manche Ding sollte man einfach auf sich beruhen lassen!!!

Django Unchained startet wie es besser nicht sein könnte, so wie es nur ein Tarantino inszenieren kann und somit glänzt schon zu Anfang mein heutiger Stargast Christoph Waltz, ein grandioser Auftakt. Davon könnt Ihr euch in diesem kurzen Take des Anfangs selbst überzeugen.


Als ehemaliger Zahnarzt und jetziger Kopfgeldjäger streift Christoph Waltz aka Dr. King Schultz mit seinem neuen Zögling dem „ex Sklaven Django durch die Lande und erlebt hier und da grandiose Abenteuer in schönster Tarantino Manier. Ein Film der sich auf jeden Fall lohnt, ob man jetzt Fan ist oder nicht!!!

Neben Hollywood Größen wie Leonardo DiCaprio, Jamie Foxx, Samuel L. Jackson, Kerry Washington und Don Johnson, überzeugt Christoph Waltz auf jeden Fall und muss sich nicht verstecken. Ich denke, dass wir in Zukunft noch einiges von ihm hören werden.

Later, o & o.

Andy.

 

Autor: Andy

Der Name: Andreas Dörner, EMP Hobby Blogger seit 2013, ansonsten liebender Vater & Ehemann, Hobby Bauer und Frontschwein bei Caliban seit mehr als 15 Jahren. Allgemeine Interessen: Musik jeglicher Art, TV Serien, gutes Essen und guter Wein. Zu Hause in der Welt, verankert in Ostfriesland. Die Ruhe zähmt den Sturm.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: