Call of Duty: Black Ops 4 – der Blockbuster!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Call of Duty: Black Ops 4 – der Blockbuster!

| Keine Kommentare

Mit Black Ops 4 geht Call of Duty in die nächste Runde.

Meistgespielte Call of Duty-Reihe

Letzte Woche ließ Activision die Bombe platzen: Mit Call of Duty: Black Ops 4 führt die Spieleschmiede ihre meistgespielte Geschichte der Reihe weiter. Ab dem 12. Oktober diesen Jahres geht es also wieder richtig zur Sache, wir können uns auf epische Schlachten und Modi auf Xbox One, PlayStation 4 und PC freuen. Die PC-Version ist erstmalig exklusiv über den Online-Gaming-Dienst Battle.net von Blizzard Entertainment erhältlich.

Fokus auf Multiplayer mit verschiedenen Modi

Der Fokus des Spiels liegt komplett auf dem Multiplayer, eine klassische Singleplayer-Kampagne wird es nicht geben. Dafür setzt Call of Duty: Black Ops 4 neue Maßstäbe: Von den Spielern wird taktisches Spielen und wichtige Entscheidungen erwartet, dazu kommt ein ausgewachsener Zombie-Modus. Und da es durch Spiele wie PUBG und Fortnite inzwischen ja wieder salonfähig ist, wird es auch ein Battle Royale-Erlebnis geben.

200 Millionen Spieler, 15 Milliarden Spielstunden

Ausführende Entwickler sind die Experten von Treyarch: „Black Ops 4 bietet unserer Community mehr Möglichkeiten, gemeinsam mit Freunden Spaß zu haben, als alles andere, das Treyarch je erschaffen hat“, so sagt es Rob Kostich vom Entwicklerteam. „Über 200 Millionen Spieler haben bisher Black Ops ihr Zuhause genannt und dabei über 15 Milliarden Spielstunden angehäuft. Diese Community ist einfach unglaublich und hat das Entwickler-Team dazu inspiriert, ihr innovatives Gameplay-Design zu ganz neuen Höhen zu führen.“

Dicke Wummen inklusive - es gibt Nachschlag!

Realitätsnahe Kämpfe, neues Gameplay-Erlebnis

Mit Black Ops 4 sollen wir als Spieler unter anderem möglichst realitätsnahe Kämpfe erleben, ein ganz neues Gameplay-Erlebnis sowie eine Unzahl an neuen Waffen, Maps und Modi kennenlernen – wir erfahren mehr über die Welt der Spezialisten. Soll heißen. Wer sie sind, warum sie existieren und in welchen Schlachten die Experten kämpfen. Dafür bekommen wir eine Kombination aus neuen und wiederkehrenden Spezialisten, von denen jeder einzigartige Waffen, Ausrüstung und Spielstile hat. Alleine werden die Spieler mächtig sein, aber verheerend im Team.

Taktische Tiefgründigkeit und Konventionen hinterfragen

Black Ops 4 ist bei Weitem der ambitionierteste Titel, den unser Team je geschaffen hat“, erklärt Dan Bunting, Co-Studioleiter von Treyarch. „Im Kern ging es bei Black Ops immer darum, Konventionen zu hinterfragen und unser Gameplay mutig in neue Richtungen zu führen. Mit Black Ops 4 haben wir ein Spielerlebnis entwickelt, das für alle Spielstile und Fähigkeiten geeignet ist, vom Gelegenheitsspieler bis zum Wettkampfspieler. Das Spiel hat eine taktische Tiefgründigkeit, die Spieler dafür belohnt, wenn sie es meistern, und macht einfach wahnsinnig viel Spaß.“

Zombies? Sind dabei

Und wie oben bereits angekündigt, versprechen die Entwickler einen komplett neuen und beispiellosen Zombie-Modus, in dem die Spielergemeinschaft gegen die untoten Horden bestehen muss – wir können uns also auf mächtig Ballerei einstellen.

Battle Royale gehärt heutzutage dazu

Als letzte Überraschung haben Treyarch und Activision einen letzten Kracher in der Hinterhand: Mit Blackout gibt es erstmals einen Battle Royal-Modus für Call of Duty. Und dieser Modus hat es in sich. Auf der wohl größten Map, die jemals für Call of Duty geschaffen wurde, bringt Blackout die Spieler auf Kollisionskurs, wenn sie in die Rollen klassischer Charaktere aus der gesamten Geschichte der Black Ops schlüpfen, einschließlich der Original-Charaktere aus Call of Duty Zombies Origins.

Autor: Sebastian

Ahoi! Ich bin Sebastian, zu finden bin ich im Gaming-Bereich, denn Konsole, PC oder Handheld sind meine Waffen der Wahl. Ob Witcher, Horizon, World of Warcraft oder Assassin’s Creed. Abstecher in andere Genres runden den Mix schön ab – es muss Laune machen, wie mein Opa immer sagt. Wenn ich gerade nicht in irgendeiner virtuellen Welt miesen Ungetümen den Garaus mache, dann findet man mich entweder beim Eishockey, auf meinem Rudergerät oder auf meiner Webseite: sebastian-lindschulte.de!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: