Assassin’s Creed Odyssey – auf nach Griechenland!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Assassin’s Creed Odyssey – auf nach Griechenland!

| Keine Kommentare

Assassin's Creed Odyssey führt uns ins antike Griechenland.

Werden wir zur griechischen Legende!

Im Zuge der E3 in Los Angeles hat Ubisoft den nächsten Teil für das Erfolgsfranchise Assassin’s Creed vorgestellt: In Odyssey erkunden wir das alte Griechenland. Wir entwickeln uns vom ausgestoßenen zum legendären griechischen Helden. Los geht es bereits in diesem Herbst, am 5. Oktober 2018 erscheint Assassin’s Creed Odyssey für die Plattformen Xbox One, PlayStation 4 und Windows PC.

Aktive Charakterentwicklung und Open World

In Odyssey soll der bereits mit Assassin’s Creed Origins beschrittene Weg fortgeführt werden: Wir als Spieler erhalten sehr viel mehr Möglichkeiten, aktiv unseren Charakter zu entwickeln und selbst zu entscheiden, wie wir das Spiel erleben. Ubisoft entwickelt das Franchise weiter und vergrößert die Open World-Komponente. Das hat mir bereits im Ägypten-Setting sehr gefallen. Auch jetzt habe ich ein gutes Gefühl bei der Sache.

Wir statten unseren Helden aus und skillen unsere Fertigkeiten - RPG-Style!

Mehr Freiheiten für uns Spieler

Zu den neuen Features gehören unter anderem, dass wir erstmals wählen können, welchen Helden wir spielen möchten – Alexios oder Kassandra. Hier erfahren wir bald hoffentlich mehr und bekommen eine kleine Backstory geliefert. Aufbauend auf dieser Entscheidung sammeln wir Ausrüstung, skillen unsere Fertigkeiten und werden zur griechischen Legende. Im Trailer kann man dazu schon ein wenig sehen, ich stehe auf diesen Look!

Dynamisches, lebendiges Griechenland

Während wir unseren eigenen Weg gehen, formen wir die Welt um uns herum durch unsere Entscheidungen – inklusive verschiedenen möglichen Enden. Die Entwickler versprechen uns eine dynamische und lebendige Welt, im Grunde erkunden wir das gesamte antike Griechenland. Auch das kann äußerst gut klappen, Griechenland bietet viele beeindruckende, historische Orte.

Zurück zu den Ursprüngen – gute Spiele brauchen Zeit

Insgesamt scheint Ubisoft mit Odyssey einen guten Plan zu verfolgen. Nach Assassin’s Creed Revelations haben sie mich damals etwas verloren, da ich besonders mit Teil drei und Unity nicht sonderlich viel anfangen konnte. In den letzten Jahren hat man sich als Entwickler jedoch auf seine Ursprünge besonnen und verstanden, dass ein gutes Spiel seine Zeit braucht: Laut Berichten in anderen Medien ist Odyssey bereits seit zwei Jahren in der Entwicklung.

Krasse Sprünge inklusive - Assassin's Creed Odyssey wird wild!

Look im 300-Stil

Mein Fazit: Ich muss ehrlich sagen, dass ich beim Gedanken an Griechenland nicht sonderlich gehyped war. Mit dem ersten Trailer sah das jedoch schon wieder ganz anders aus: Die Bilder versprechen einen krassen Look im Stil von 300, wir können uns also auf fette Rüstungen, steile Moves und epische Kämpfe freuen. Ich freue mich auf den Oktober!

Autor: Sebastian

Ahoi! Ich bin Sebastian, zu finden bin ich im Gaming-Bereich, denn Konsole, PC oder Handheld sind meine Waffen der Wahl. Ob Witcher, Horizon, World of Warcraft oder Assassin’s Creed. Abstecher in andere Genres runden den Mix schön ab – es muss Laune machen, wie mein Opa immer sagt. Wenn ich gerade nicht in irgendeiner virtuellen Welt miesen Ungetümen den Garaus mache, dann findet man mich entweder beim Eishockey, auf meinem Rudergerät oder auf meiner Webseite: sebastian-lindschulte.de!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: